Home / Wedel / Hätten sie Wedel von oben erkannt?

ANZEIGE

Hätten sie Wedel von oben erkannt?

Wedel von oben
Erkennen sie Wedel von oben? (Foto: Google Maps)

Erkennen sie Wedel von oben? Manchmal muss man den Blickwinkel verändern, um das Große und Ganze zu sehen. So auch bei unserem schönen Elbvorort Wedel…

Nach Blankenese haben wir uns mit Hilfe von Google Maps erneut auf die Suche nach den schönsten und bemerkenswertesten Plätzen in den Elbvororten gemacht. Viel Spaß bei unserem Rundgang durch Wedel – von oben:

1. Diese einsame Elbinsel gehört (zum Teil) zu Wedel. Kurios: Nur der Strand liegt auf Wedeler Terrain, das Hinterland liegt schon auf niedersächsischem Gebiet.

Wedel von oben

Foto: Google Maps

2. Der Waldfriedhof im Norden der Stadt.

Wedel von oben

Foto: Google Maps

3. Das Wahrzeichen von Wedel: die Schiffsbegrüßungsanlage Schulau.

Wedel

Foto: Google Maps

4. Man kann ihn erkennen, den Roland auf dem Wedeler Marktplatz.

Wedel, Roland

Foto: Google Maps

5. Ein weiteres Wahrzeichen Wedels: Die Schatten werfenden Schornsteine des Heizkraftwerks.

Wedel

Foto: Google Maps

6. Auch das ist Wedel von oben: Norddeutschlands größter Yachthafen.

Wedel von oben

Erkennen sie Wedel von oben? (Foto: Google Maps)

7. Ein Inselatoll mitten in Wedel? Fast: Hier ist die Carl-Zeiss-Vogelstation an der Stadtgrenze zu sehen.

Wedel, Carl-Zeiss-Vogelstation

Foto: Google Maps

8. Die Containerschiffe gehören zum Stadtbild Wedels dazu.

Wedel, Containerschiff

Foto: Google Maps

9. Der schön gelegene Platz am Mühlenteich, zwischen Marktplatz und Bahnhof.

Wedel von oben

Foto: Google Maps

10. Der Beachclub „28 Grad“ von oben im Sommer.

Wedell, 28 Grad

Foto: Google Maps

11. Ankommen in Wedel: Der Kopfbahnhof ist gleichzeitig Endstation der S1.

Wedel, Bahnhof

Foto: Google Maps

Bildquelle: Google Maps

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch