Home / Wedel / Vorsicht vor Telefon-Abzocke in Wedel!

ANZEIGE

Vorsicht vor Telefon-Abzocke in Wedel!

Van zerstört Ampel, LKW-Unfall auf der A7, Doppeldecker-Unfall, Party-Skandal bei Berliner Polizei, Hasskriminalität in Wedel, Verfolgungsjagd an der Alster, Anschläge in Blankenese, Geschwindigkeitskontrollen, Hotel-Räuber, Pfeil-Angriff, Raubüberfall auf Hotel, Exhibitionisten, Bahnhof Altona, Polizei, Symbolfotom, Spielhalle in Othmarschen, Enkeltrickbetrüger, Fliegerbombe, Mann in die Elbe gestürzt
Foto: Marco (https://flic.kr/p/9ct51C), Lizenz: CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

„Sie haben 59.500 Euro gewonnen“. Mit diesen verlockenden, jedoch durchschaubaren Worten, versuchen derzeit Unbekannte die Bürger von Wedel zu verunsichern und zu betrügen. Es geht um nichts anderes als Telefon-Abzocke!

Betrüger haben offenbar derzeit ein leichtes Spiel in Wedel. Mit einer im Grunde leicht durchschaubaren Masche, geben Betrüger  vor, dass man 59.500 Euro gewonnen habe. Jedoch soll der vermeintliche Gewinner die Transportkosten in Höhe von bis zu 500 Euro zur Abholung des Gewinns selber tragen. Dummerweise nimmt der Werttransport kein Bargeld an, wohl aber Amazon-Gutscheine. Fünf Amazon-Gutscheine zu je 100 Euro würde es ja in jedem Drogerie-Markt geben. Jetzt nur noch die Amazon-Gutschein-Nummer am Telefon durchgeben und der Geldtransport macht sich auf dem Weg. Natürlich nicht wirklich. Tatsächlich haben wir es hier mit einem dreisten Fall von Telefon-Abzocke zu tun.

Telefon-Abzocke kein Einzelfall!

Dass die Vorgehensweise kein Einzelfall ist, weiß Thomas Hagen, Sprecher der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Gegenüber dem Wedel-Schulauer Tageblatt bestätigte Hagen, dass  spätestens dann alle Alarmglocken schrillen sollten, wenn der vermeintliche Gewinner in irgendeiner Form in Vorleistung treten soll. In diesem Fall auf gar keinen Fall auf die Forderungen eingehen.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch