Home / Wedel / Baumpflege- und Fällarbeiten entlang der S-Bahn-Trasse in Wedel

ANZEIGE

Baumpflege- und Fällarbeiten entlang der S-Bahn-Trasse in Wedel

Ab 26.10.2015 beginnen die Schnittarbeiten am Auweidenweg.

Wedel. Ab dem 26.10.2015 beginnen die Schnittarbeiten am Auweidenweg. Während der Arbeiten ist mit vorübergehenden Behinderungen am Wanderweg zu rechnen. Die Arbeiten werden ungefähr zwei Wochen andauern. Auch während des Wochenendes wird durchgearbeitet, da an den kommenden beiden Wochenenden der Strom an den Bahnschienen abgeschaltet wird. Erst hierdurch wird ein gefahrloses Arbeiten entlang der Gleistrasse möglich. Es werden also leider auch am Wochenende Motorsägen und Buschhacker im Autal zu hören sein.

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Winter ein Gutachten in Auftrag gegeben, welches die Betrachtung des gesamten Baumbestandes entlang der Gleise zum Inhalt hatte. So wurden auch private und städtische Bäume angesehen. Es wurde bewertet, ob die Bäume derzeit stand- und bruchsicher sind und ob sie mittelfristig Probleme bereiten könnten.

Nach einer neuen Grenzvermessung fallen etliche Bäume in den Zuständigkeitsbereich der Stadt Wedel. An 67 städtischen Bäumen wurde Handlungsbedarf gesehen. An 47 Bäumen ist Totholz zu entfernen, welches auf den Gleiskörper fallen könnte. Oder es werden Äste entfernt, die mit den Waggons in Berührung kommen könnten. Ein Baum erhält eine Kronensicherung. 18 Bäume sollen gefällt werden, weil sie kurz- bis mittelfristig Probleme bereiten. Hierbei handelt es sich meist um Sämlingsaufwuchs von Pappeln oder andere Bäume mit Schäden.

Die Wedeler Baumschutzsatzung schützt diese Bäume nicht. Eine Eiche überschreitet den erforderlichen Stammumfang von 150 Zentimetern, sie steht jedoch wie alle Bäume dort außerhalb des Geltungsbereiches der Baumschutzsatzung. Eine Fällgenehmigung ist daher nicht erforderlich, eine Verpflichtung zur Ersatzpflanzung besteht ebenfalls nicht.

Weitere Maßnahmen finden im Auftrag der Deutschen Bahn oder von Privateigentümern an ihren Bäumen statt.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter