Home / Termine / 1.6.2016: Urmila-Darstellerin im Blankeneser Kino

ANZEIGE

1.6.2016: Urmila-Darstellerin im Blankeneser Kino

Urmila lebte viele Jahre als Haushaltssklavin in Nepal. Foto: Susan Gluth

Blankenese. Am 1. Juni 2016 präsentiert das Blankeneser Kino die Dokumentation „Urmila – Für die Freiheit“ in Anwesenheit der Regisseurin Susan Gluth und Hauptdarstellerin Urmila Chaudhary. 

Urmila Chaudhary war erst sechs Jahre alt, als sie von ihren eigenen Eltern als sogenannte Kamalari, eine Haushaltssklavin, verkauft wurde. Ganze zwölf Jahre mussten vergehen, ehe sie befreit werden konnte. Seitdem kämpft Urmila gemeinsam mit der Organisation „Freed Kamalari Development Forum“ (FKDF) für die Befreiung weiterer junger Sklavinnen in ihrer nepalesischen Heimat. Und das mit Erfolg: Schon 13.000 Mädchen konnte so geholfen werden.

Urmila macht auch außerhalb Nepals auf die Situation in ihrer Heimat aufmerksam. Sie reist auf andere Kontinente und hält mitreißende Reden, unter anderem auf dem Oslo Freedom Forum. Auf diese Art lenkt sie die internationale Aufmerksamkeit auf ihren Kampf für ein gerechteres Nepal.

Nun kommt die Nepalesin auch nach Hamburg Blankenese.

Beginn: 17.45 Uhr
Kartenreservierung und Kartenkauf unter Telefon 86 24 21 oder www.blankeneserkino.de

Hier der Trailer zur Dokumentation Urmila – Für die Freiheit.

Über Louisa Heyder

Avatar