Home / Termine / Konfetti-Parade in der Hamburger City

ANZEIGE

Konfetti-Parade in der Hamburger City

Die Konfetti-Parade im Vorjahr (Foto: Konfetti im Kopf e.V.)

Hamburg. „Mitmachen – Mitdenken – Mitfühlen“: Unter diesem Motto findet am 1. April 2017 ab 11 Uhr die dritte Konfetti-Parade für Menschen mit und ohne Demenz in Hamburg statt. 

Rund 1.000 Hamburger Bürgerinnen und Bürger hatten bereits 2016 an der Konfetti-Parade durch die Hamburger Innenstadt teilgenommen. Zum Frühlingsbeginn 2017 lädt „Konfetti im Kopf“ erneut dazu ein, gemeinsam kreativ Flagge zu zeigen für eine demenzfreundliche Gesellschaft und einen vorurteilsfreien Umgang mit Menschen mit Demenz.

Neben Musik-Acts, Clowns und einer sprichwörtlichen „Wander-Ausstellung“ wird auch wieder ein Konvoi von Oldtimern dabei sein. Zur Begrüßung am Sammelpunkt am Hamburger Hauptbahnhof gibt es Live-Musik.

Ablauf der Konfetti-Parade

Treffpunkt: ab 10 Uhr am Hauptbahnhof/Heidi-Kabel- und Hachmannplatz

Die Parade wird begleitet von der Samba-Band „Fogo do Samba“, der Hundestaffel der Hamburgischen Brücke – Gesellschaft für private Sozialarbeit sowie Fahrzeugen des Hamburger Motorsport Clubs. Mehrere Initiativen wie etwa Mitarbeitende der Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) und das Clownsnetzwerk rund um Clownin Rosalore sind ebenfalls Teil der Parade.

Für den künstlerischen Rahmen auf der Bühne am Rathausmarkt sorgen Musikkabarettistin Turid Müller mit ihrem eigens für die Konfetti-Parade geschriebenen Song „Deine Welt“, die Künstler und Sänger „Tante Woo und Ronan Who“ und der Gospelchor „Stormarn Singers“.

Die Parade endet am Rathausmarkt mit dem Bühnenauftritt mehrerer Künstler, der von Konfetti-Botschafterin Bettina Tietjen moderiert wird. Eine Konfetti-Kanone bildet den Abschluss.

An der Parade teilnehmende Senioren sind herzlich eingeladen, in und auf den Oldtimern bis zum Rathausmarkt mitzufahren.  Am Rathausmarkt gibt es eine „Lachen heilt“-Challenge sowie ein gemeinsames Chorfinale.

„Konfetti im Kopf“ möchte Aufmerksamkeit und Bewusstsein für Menschen mit Demenz schaffen und ihre gesellschaftliche Teilhabe fördern. Berührungsängste sollen durch mehr Offenheit für das Thema Demenz abgebaut werden. Die Kampagne wurde bereits mehrfach ausgezeichnet gehört zu den Gewinnern der Google Impact Challenge 2016.

Weitere Informationen zu „Konfetti im Kopf“ oder der Konfetti-Parade gibt es unter www.konfetti-im-kopf.de 

Über Louisa Heyder

Avatar