Home / Termine / Hafenansicht weiblich: Spaziergang durch die FrauenFreiluftGalerie

ANZEIGE

Hafenansicht weiblich: Spaziergang durch die FrauenFreiluftGalerie

BU: Der Streik der Kaffeeverleserinnen im Jahr 1896, gemalt 1996 von Hildegund Schuster. © FrauenFreiluftGalerie Hamburg.

Altona. In welchen Jobs arbeiten Frauen im Hafen? Dieser Frage wird beim Spaziergang am Elbufer durch die FrauenFreiluftGalerie auf den Grund gegangen. Hier erzählen 14 großformatige Gemälde vom Wandel weiblicher Wirtschaftskraft in Hamburgs Hafen seit 1900 bis heute.

Diese Galerie ist eine Hamburg-Spezialität unter freiem Himmel auf zwei Kilometern Länge. Beginn am Fischmarkt bis Neumühlen.

Künstlerinnen aus Hamburg, New York und Argentinien gestalten in den Bildern die meist unbekannte Arbeit von Frauen in hafenbezogenen Betrieben und auf Schiffen.
Ungewöhnliche Einblicke in Hamburgs Hafenwelt und in die Entstehung der Gemälde werden geboten: ein Stück „Anderer Hafen“ wird sichtbar.

Termin: Sonntag, 10. März 2019, 15.00 bis 16.30 Uhr.

Treff: Große Elbstraße 132, vor der Seemannsmission / Haifischbar im Holzhafen (Bus 111, Stopp Sandberg).

Kosten: ohne Kosten. Gerne Spende fürs non-profit Galerieprojekt.

Leitung des Spaziergangs: Dr. Elisabeth von Dücker, Kuratorin der Galerie.

Keine Anmeldung nötig!

Wegstrecke: knapp zwei Kilometer. Dauer: 1,5 Stunden.

Rundgang auch bei Regen. Für Frauen und Männer. Alle Gemälde sind barrierefrei erreichbar.

www.frauenfreiluftgalerie.de/de/streik

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter