Home / Magazin / Unterhaltsames / Pinot Grigio stand nicht im Testament

ANZEIGE

Pinot Grigio stand nicht im Testament

BÜCHER  

Schon gelesen?

Krimi
Pinot Grigio stand nicht im Testament 

Europas große Weinanbaugebiete, ob Piemont oder Toskana, Bordeaux oder Champagne, hat der Autor Paul Grote in seiner Weinkrimi-Reihe geschildert. Nun also Südtirol. Kein anderer Autor verbindet Verbrechen und das Thema Wein so kenntnisreich wie Grote.  

Paul Grote, dtv, ISBN 978-3-423-21740-8, broschiert, € 12,95


Lesung
Amelie Fried bei Heymann 

Mi., 17. Oktober, 19.30 Uhr, Erik-Blumenfeld-Platz 27, Blankenese

Eine Woche für sich ganz alleine? Ohne Mann, ohne Kinder, ohne berufliche Verpflichtungen? Ein Traum! Und das Ganze im sonnigen Süden, auf einer spanischen Insel. Vier Frauen glauben sich im Glück. Das Hotel ist so schön wie komfortabel – ein wahrer Sehnsuchtsort für pure Entspannung. Und doch: Ist es Schicksal? Oder bloßer Zufall, dass alles ganz anders kommt? Die Spannungen unter den Hotelgästen nehmen zu. Die Charaktere sind zu verschieden, das Leben jeder einzelnen hat Geheimnisse, von denen die anderen besser nichts wissen sollten.

Amelie Fried liest aus ihrem Roman „Paradies“. Eintritt 12 Euro. Karten sind begrenzt und in allen Heymann-Filialen erhältlich. 

5. Schenefelder Krimitage
Morden im Norden 

Im Rahmen der 5. Schenefelder Krimitage lesen Doris Gercke (26. Oktober, 19 Uhr aus Milenas Verlangen) und Till Raether (23. November, 19 Uhr aus Unter Wasser) im JUKS Schenefeld. Der Eintritt kostet jeweils elf Euro (für beide 20 Euro). Karten gibt es im JUKS oder in der Buchhandlung Heymann im Schenefelder Stadtzentrum.

JUKS
Osterbrooksweg 25

Rosenhof Hamburg
Haspa Hamburger Sparkasse

Roman
Drei Frauen am See 

Zehn Jahre sind vergangen, seit die Freundinnen Marie, Frederike, Alexandra und Jule im Streit auseinandergegangen sind. Als Marie unerwartet stirbt und die verbliebenen Drei zur Testamentseröffnung einbestellt werden, kommt es zu einem befremdlichen Treffen im Haus am See. Dora Heldts Roman über Freundschaft und Erinnerungen liest sich trotz einiger Längen und dem zunächst als seichte Frauenlektüre erscheinenden Cover recht spannend. 

Dora Heldt, dtv premium, ISBN 978-3-423- 26206-4, broschiert, € 16,90

Heimatkunde
Buntland – 16 Menschen, 16 Geschichten 

Die Köchin, der Mühlenretter, die Baumkletterin, die Geschichtenerzählerin, der Samariter – die Charaktere, die Oliver Lück in seinem Buch aufblättert, sind so bunt wie die Blätter eines Baums im Herbst. Große und kleine Kämpfe werden ausgetragen, gegen Behörden, das Vergessen, Waldbrände und die Zwänge des modernen Lebens. Herausgekommen ist ein interessantes und stellenweise regelrecht spannendes Buch.

Oliver Lück, Rowohlt, ISBN 978-3-499-63350-8, € 10,99

Lesung
Birgit Lahann bei Kortes 

Mi., 17. Oktober, 19.30 Uhr, Elbchaussee 577, Blankenese

Die Autorin stellt ihr Buch „Wir sind durchs Rote Meer gekommen, wir werden auch durch die braune Scheiße kommen“ vor. Sie erzählt darin von Schriftstellern in Zeiten des Faschimus. Ernst von Salomon bereitet den Mord an Walther Rathenau mit vor. Gerhart Hauptmann hebt die Hand zum Hitlergruß. Arnolt Bronnen wird Goebbels bissiger Köter. Ernst Jünger hasst das liberale „Literatenpack“. Gottfried Benn bekennt sich im Rundfunk zum neuen Reich. Erich Kästner und Otto Flake dürfen nicht publizieren. Hitlers Hofdichter Hans Johst will Thomas Mann nach Dachau bringen …

Anmeldung unter Telefon 86 29 78 oder kortes-buecher@t-online.de Eintritt frei.

DIE TOPSELLER IM WESTEN 

Jeden Monat ermittelt der HAMBURGER KLÖNSCHNACk unter den hiesigen Buchhändlern die Top-Titel der Elbvororte.

BLANKENESE Kurt Heymann
„Das Teemännchen“, Heinz Strunk, Rowohlt, € 20

WEDEL Kurt Heymann
„Der Zopf“, Laetitia Colombani, S. Fischer, € 20

SCHENEFELD Kurt Heymann
„Was man von hier aus sehen kann“, Mariana Leky, DuMont, € 20

RISSEN Kötz und Buchenau
„Gun Love“, Jennifer Clement, Suhrkamp, € 22

BLANKENESE Kortes
„Irgendwo in diesem Dunkel“, Natasche Wodin, Rowohlt, € 20

KLEIN-FLOTTBEK Thalia
„Save us“, Mona Kasten, LYX, € 12,90

OTHMARSCHEN Harder
„Weil ich so bin“, Christine Feher, Carlsen, € 4,99  

Über Hamburger Klönschnack