Home / Magazin / Gesellschaft / Persönliches 2, Juli 2018

ANZEIGE

Persönliches 2, Juli 2018

GESELLSCHAFT 

Persönliches 2, Juli 2018

Thomas Hinsch und Christian Dunger,

Thomas Hinsch (Haspa) und Christian Dunger (WDI Media)
Thomas Hinsch (Haspa) und Christian Dunger (WDI Media)
Bereichsleiter der Haspa der eine und Vorstandschef der WDI AG und WDI Media der andere, haben die KLÖNSCHNACKSOMMERNACHT Ende Juni auf dem Süllberg mit möglich gemacht. Ohne die Unterstützung durch Sponsoren ist eine Sommernacht mit rund 900 geladenen Gästen nur schwer durchführbar. Deshalb gilt den beiden ein besonderer Dank, den wir an dieser Stelle gern und deutlich zum Ausdruck bringen: Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung! Mehr zur KLÖNSCHNACK SOMMERNACHT finden Sie ab Seite 22.
DER SABBELBÜDEL

BELANGLOSES · BEWEGENDES · EMPÖRENDES

Menschliche Wärme ist ohne Zweifel eine liebenswerte Eigenschaft, die dankbar zur Kenntnis genommen wird. Auch eine warme Mahlzeit hat im Allgemeinen ihre vorteilhafte Beurteilung. Zeigt sich das Wetter mit schmeichelnd warmen Temperaturen, wird auch das als äußerst angenehm zur Kenntnis genommen. Was sagt uns das? Wärme ist in vielen Bereichen unseres Daseins ein gern gesehener Gast und steht ohne Zweifel über der gegenteiligen Wahrnehmung in seiner kalten Form. Übertreibt die Wärme in ihren Variationen, so gerät, zumindest beim Wetter, zügig der Daumen wieder nach unten. Beschimpfungen wie „Affenhitze“, „schwüle Nächte“, „viel zu heiße Tage“ sind dann Ausdruck menschlichen Unwohlseins, wenn es die Wärme übertreibt – was in der Regel eine eher sommerliche Erscheinung darstellt. Die Folge: Der Mensch nörgelt. Und weil er das gern tut, nörgelt er sich durch die Jahreszeiten, weil es entweder zu nass, zu kalt, zu trocken, zu windig oder zu warm ist. Stellen Sie sich mal vor, wir hätten gar kein Wetter …

Über Hamburger Klönschnack