Home / Magazin / Gesellschaft / Persönliches 1, Juli 2018

ANZEIGE

Persönliches 1, Juli 2018

GESELLSCHAFT 

Persönliches 1, Juli 2018

Jost Deitmar,

Jetzt ein Bayer: Jost Deitmar
Jetzt ein Bayer: Jost Deitmar
ehemaliger Jacob-Chef und mehrfach ausgezeichneter Hoteldirektor, zieht es von der Elbchaussee nach Oberbayern: seine J.C.D.C. Hotelgesellschaft übernimmt als Betreiber das Hotel Lindner in Bad Aibling. Jost Deitmar war bereits einige Monate zuvor als Berater für die Familie in Oberbayern tätig, die nun das renommierte Hotel in seine Hände legt und ihm als geschäftsführender Gesellschafter das Vertrauen ausspricht. Deitmar will das Hotel und seine Gastronomie wieder zum gesellschaftlichen Mittelpunkt im Chiemsee-Alpenland machen. Das wird ihm gelingen, denn katholisch ist er schließlich auch. Fast 20 Jahre lang, bis 2017, führte er das Louis C. Jacob. Dann kam es zum Bruch mit Horst Rahe. Deitmar nahm sich eine Auszeit, pilgerte über die Alpen und sammelte neue Ideen. Jetzt ist er zurück: Als Inhaber möchte der erfahrene Hotelier das Traditionshaus in Oberbayern auf hohem Niveau in die Zukunft führen. Alle 42 Mitarbeiter hat er übernommen. Seine Wohnung in Blankenese will er allerdings behalten. Siehe auch Seite 50.

Hilmar von Bülow,

Immobilienunternehmer Hilmar von Bülow mit Ehefrau Stefanie
Immobilienunternehmer Hilmar von Bülow mit Ehefrau Stefanie
Immobilienmakler aus Blankenese und mit Ehefrau Stephanie Gast auf der KLÖNSCHNACK SOMMERNACHT am 31. Mai, zeigte angepasstes Modebewusstsein. Das Beinkleid des Blankenesers passte sich dem warmen Wetter an. Bei schwülen 30 Grad amüsierten sich rund 900 geladene Gäste auf den Süllbergterrassen. Übertroffen wurde die heiße Sommernacht temperaturmäßig nur noch an den Grillstationen, wo sich das engagierte Süllberg-Personal schweißüberströmt um das Wohl der Gäste kümmerte. Ausführliches über die siebte KLÖNSCHNACK SOMMERNACHT auf dem Süllberg und wer so alles da war, finden Sie ausführlich in diesem Heft.
Meissler & Co

Michael Giss,

Kapitän zur See Giss überbrachte 4.559 Euro
Kapitän zur See Giss überbrachte 4.559 Euro
Kapitän zur See und Kommandeur des Landeskommandos Hamburg, besuchte im Juni das Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Anlass des Treffens mit Geschäftsführer Peer Gent war die Übergabe der Spenden, die das Landeskommando Hamburg während des Hafengeburtstags auf der Überseebrücke gesammelt hatte. Die an den verschiedenen Informationsständen der Bundeswehr aufgestellten Sammel – dosen erbrachten einen Spendenerlös in Höhe von 4.559,00 Euro. „Dank der zahlreichen Spenden können wir die sehr wertvolle Arbeit des Kinderhospiz‘ Sternenbrücke auch in diesem Jahr unterstützen. Das freut mich persönlich sehr“, sagt Kapitän zur See Michael Giss, der auch Standortältester der Bundeswehr ist.
Lühr-Optik GmbH

Nathalie und Andreas Gideon,

Nathalie (links) und Andreas Gideon vom Blankeneser Fischhuus, Mitarbeiterinnen
Nathalie (links) und Andreas Gideon vom Blankeneser Fischhuus, Mitarbeiterinnen
Inhaber des „Blankeneser Fischhuus“ am Marktplatz, müssen wieder ran. Alljährlich bittet der Klönschnack zur großen Matjesparty für Kunden. In diesem Jahr begrüßte der neue Matjes rund 300 Gäste am 27. Juni an der Großen Elbstraße in der „Trendküche“. Die lukullische Matjesparty bot auch Bratwurst und kleine Steaks für verwöhnte Gaumen. Fachgespräche und die Perspektive der lokalen Wirtschaft standen wieder im Mittelpunkt des Abends.

Frank Dressel,

Senator Dr. Frank Dressel
Senator Dr. Frank Dressel
Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg, hält am 23. August die „Treudelberger Landrede“ wenn der HAMBURGER KLÖNSCHNACK das achte Mal zur „Treudelberger Landpartie“ bittet. Rund 600 geladene Gäste finden sich dann im Steigenberger Hotel Treudelberg ein. Unter dem Thema „Hamburg aus finanzieller Sicht“ wird Senator Dressel die aktuelle Lage der Stadt und ihrer Perspektiven erläutern.

Über Hamburger Klönschnack