Home / Magazin / Gesellschaft / Mit Stage UP!-Musicalschule auf die Bühne

ANZEIGE

Mit Stage UP!-Musicalschule auf die Bühne

BILDE DICH!

Bühne
Mit Stage UP!-Musicalschule auf die Bühne

FOTO: TOBIAS WOLDECK 
FOTO: TOBIAS WOLDECK 
Seit fast zehn Jahren werden an Anna Greie’s Musicalschule Stage UP! Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 22 Jahren in Schauspiel, Tanz und Gesang unterrichtet. Der Fokus liegt dabei immer auf dem Spaß und den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes.

Maßgeblich sind altersgerechter Unterricht in kleinen Gruppen und professionell ausgebildete Coaches für jedes Bühnenfach. Alle Coaches sind selbst aktive Künstler, stehen auf Musical- und Konzertbühnen und sind als Sänger, Filmschauspieler oder Tänzer erfolgreich.

Stage UP! zeigt Schülern die Welt von Schauspiel, Tanz und Gesang. Dazu gehört es durch Choreographien, Songs und Szenen Gefühle ausdrücken und sich selbst zu entdecken. Kreativität öffnet neue Perspektiven.

Seit 2016 gibt es Stage UP! in der Musicalstadt Hamburg an zwei Standorten und seit 2017 auch in Kiel. Die Schule bietet vielfältige Angebote wie Musical-Workshops und -Camps sowie Projektwochen und Aktionstage an Schulen und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz um Kids und Teens zu begeistern.

Stage UP!
Anna Greie’s Musicalschule
Stresemannstraße 374b (Alte Dosenfabrik)
Bahrenfeld
Telefon 89 72 08 88

www.stage-up.de

Boarding schools
Internate stärken Stärken und schwächen Schwächen 

May L. Port 
May L. Port 
Das Ziel einer guten britischen Boarding School ist Schüler hervorragend auf das Leben vorzubereiten und verantwortungsvoll mit sich selbst, anderen und der Welt umzugehen, sowie eine lebenslange Freude am Lernen durch erstklassigen, motivierenden Unterricht und inspirierenden, außerschulischen Möglichkeiten in Sport/Musik/Kunst/Theater/Abenteuer/Leadership zu vermitteln. Erfolge aufgrund individueller Forderung oder individueller Förderung beflügeln jede Schulkarriere.

Mit umfangreichem Wissen und fundierter persönlicher Erfahrung berät May Port bezüglich inspirierender Aufenthalte an ausgesuchten und persönlich besuchten britischen Boarding Schools (Internaten).

May L. Port
mayportschools, educational consultant
Oesterleystraße 32
Blankenese
Telefon 86 64 67 71
Mobil 0173 101 11 07
mayportschools@gmail.com

Vortrag
Indien zwischen Buthan und Bangladesch  

Dokumentar-Fotograf- und Filmer Ralph Volkland aus Walsrode begann seine Reise bei der Volksgruppe der Jaintias in Osten von Meghalaya, wo er einem besonderen Familienfest beiwohnen durfte. Er berichtet in der VHS Wedel über Natur- und Landschaft in den tropischen und subtropischen Zonen dieser Regionen. Nach Meghalaya bereiste Volkland erstmals auch den Westen von Assam. Höhepunkt dort war der Manas-Nationalpark an der Grenze zu Bhutan. In dieser ursprünglichen Naturlandschaft gelangen aufregende Bilder von wilden Elefanten, Panzernashörnern, Affen und anderen Tierarten.

Eintritt: 8 Euro. Di., 15. Mai, 19 Uhr

ABC-Straße 3
Wedel

Schule
Abacus Nachhilfe hilft 

Institutsleiter Dr. Kai Pöhlmann
Institutsleiter Dr. Kai Pöhlmann
Individuelle und erfolgreiche Hilfe für Schüler bieten seit 25 Jahren die mehrfach ausgezeichneten Abacus Nachhilfeinstitute.

Abacus kommt immer zu den Schülern nach Hause und weist den Nachhilfelehrer erst nach einem Besuch zu Hause vor Ort und einer Erst-Lernstandsanalyse des Kindes zu. So können die Schwerpunkte der Einzelnachhilfe mit Rücksprache der Eltern auch immer individuell am jeweiligen Kind orientiert und ausgerichtet werden.

Auch die Nachhilfeerfolgsquoten werden regelmäßig überprüft.

„Qualität setzt sich eben durch, nicht umsonst schneiden unsere Institute immer so gut in den externen Infratest Elternbefragungen zur Nachhilfe ab“, so Institutsleiter Dr. Kai Pöhlmann.

Die Abacus-Lehrkräfte werden auf ihr Auftreten und die Nachhilfeeignung ganz genau „abgeklopft“.

Für nähere Informationen und erste Beratungsgespräche steht das Nachhilfe-Team in Hamburg allen Eltern und Pädagogen unter www.nachhilfe-hh.de zur Verfügung.

Abacus Nachhilfeinstitut
Elbstraße 25/Ecke Rollberg
22880 Wedel
Telefon 04103/838 65

www.nachhilfe-hh.de

Ausschreibung
Deutscher Lesepreis 2018    

Ab sofort startet die Bewerbungsphase für den Deutschen Lesepreis 2018. Alle Personen und Einrichtungen, die sich für die Leseförderung stark machen, sind eingeladen, ihre Projekte unter www.deutscher-lesepreis.de einzureichen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2018. Der Deutsche Lesepreis ist eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung. Er wird in diesem Jahr zum ersten Mal in sechs Kategorien verliehen und ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert. Neben den langjährigen Partnern FRÖBEL e. V., der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur und der Arnulf Betzold GmbH sind als neue Unterstützer mit dabei: Fachgemeinschaft buch.netz im Bundesverband E-Commerce und Versandbuchhandel e.V., MELO Group GmbH & Co. KG und Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften.

Lesekompetenz ist die entscheidende Grundlage für den Bildungserfolg und den weiteren Lebensweg von Kindern und Jugendlichen. Allerdings zeigen PISA- und IGLU-Studien sowie OECD-Berichte für die Lesekompetenz von Kindern in Deutschland seit Jahren große Defizite auf: 18,9 Prozent der Grundschulkinder und 16,2 Prozent der 15-Jährigen Schülerinnen und Schüler verfügen nur über eine (sehr) schwache Lesekompetenz. Darüber hinaus sind rund 7,5 Millionen Erwachsene hierzulande laut LEO-Studie 2011 funktionale Analphabeten.

www.deutscher-lesepreis.de

Austausch
Andalusier am Jenisch-Gymnasium  

Dieser Schüleraustausch über sieben spannende Tage mit einer bilingualen Schule aus Ronda, eine kleine, auf einem Berggipfel gelegene Stadt in der spanischen Provinz Malaga, hat schon eine gewisse Tradition.

Jetzt ist es wieder soweit. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Austauschprogramm in Hamburg und Umgebung steht. Die Jenisch-Schüler aus den beiden 8. Klassen und die Gast-Eltern stehen bereit, um ihre Austauschschüler am Flughafen abzuholen. Die Spanier erwartet nach einem Kennenlernen am Jenisch-Gymnasium und dem Einzug bei den Gast-Familien ein buntes Programm: eine Fahrradtour und ein Spaziergang durch Hamburg, ein Besuch im Miniatur-Wunderland, ein Abstecher nach Bremen zu einer Stadtführung und ein Ausflug nach Cuxhaven zu einer Wattwanderung u.v.m.

Beim nächsten Austausch nach Spanien werden die Hamburger Schüler ihrerseits u. a. drei wichtige Attraktionen besuchen: die Alhambra von Granada, als Weltkulturerbe, das Geburtshaus von Picasso und der Caminito del Rey (Königspfad), ein drei Kilometer langer Klettersteig, über 100 Meter hoch. Ereignisreich geht es am Jenisch dann weiter: Wenn die MSA- und schriftlichen Abiprüfungen überstanden sind, folgt mit der traditionellen Mini-WM Anfang Juni bis Anfang Juli eine kultige Event-Attraktion für viele Schüler(vier Wochen in jeder Pause Fußball). Es schließen sich u. a. viele attraktive Klassenreisen und der Abiball am Ende des Monats Juni an.

Jenisch-Gymnasium
Jenischstraße 48
Klein Flottbek
Telefon 82 60 02

www.jenisch-gymnasium.de

Über Hamburger Klönschnack