Home / Magazin / Gesellschaft / Malerin aus Leidenschaft

ANZEIGE

Malerin aus Leidenschaft

HAUSBESUCH

Malerin aus Leidenschaft

Bettina Bick, Künstlerin

Ihre Werke sind gefragt, ihre Ausstellungen stets gut besucht. Die Sülldorfer Malerin Bettina Bick hat sich vor vielen Jahren ihren Lebenstraum erfüllt und ihr Hobby zum Beruf gemacht.
Malerin Bettina Bick vor einigen ihrer Werke FOTO: HÖSCH
Malerin Bettina Bick vor einigen ihrer Werke FOTO: HÖSCH
Ich bin passionierte Teetrinkerin“, sagt Bettina Bick, während sie an der dampfenden Köstlichkeit nippt. „Ich bevorzuge eine Mischung aus Earl Grey und English Breakfast“, ergänzt sie, während ein paar Strahlen der Frühlingssonne durch das Fenster scheinen und ihr Wohnatelier in ein angenehmes, warmes Licht tauchen. An den Wänden lehnen großformatige Porträts von Sänger David Bowie, Oscar-Preisträger Al Pacino und Künstler Bruno Bruni. Direkt am Fenster steht Bicks Staffelei nebst Farben und Pinseln. „Ich male am liebsten Porträts und Landschaftsbilder in Acryl auf Leinwand“, sagt sie. Im Gegensatz zu einigen anderen Künstlern fertigt Bick ihre Bilder in ihrer Wohnung.

„Ich lebe und arbeite in meinem Zuhause und das ist für mich die ideale Lösung, so kann ich, wann immer es mir in den Sinn kommt, meiner Kreativität freien Lauf lassen“, sagt die Malerin. Und sie fügt lachend hinzu: „Ich bediene allerdings nicht das typische Künstlerklischee mit Schlafen bis mittags und arbeiten bis tief in die Nacht hinein.“

Laschori
Porträts von Jogi Löw und Jürgen Klopp sind bei Manne Pahl in Kampen aufgestellt

Die Kreativität ist Bettina Bick quasi in die Wiege gelegt worden. „Mein Vater war Grafiker und so wurde mein Interesse für Kunst schon als Kind geweckt“, so die Malerin. So verwundert es nicht, dass Bick eine Ausbildung zur Grafikdesignerin absolvierte und einige Jahre in der Werbebranche als Layouterin arbeitete. „Dann entschied ich mich, mich als freie Fotografin und Illustratorin selbstständig zu machen“, sagt sie. In dieser Zeit knüpfte Bettina Bick Kontakte zur Künstlerszene und lernte so den Blankeneser Künstler Horst Janssen und den Italiener Bruno Bruni kennen.

„Das war für mich der Anstoß, mich auf die freie Malerei zu spezialisieren“, sagt Bick, die deshalb Ende der 1990er Jahre an der Kunstschule Blankenese einige Semester freie Malerei studierte. Aktuell sind, passend zum Beginn der Europameisterschaft in wenigen Wochen, Porträts von Bundestrainer Jogi Löw und Liverpool- Trainer Jürgen Klopp bei „Manne Pahl“ in Kampen ausgestellt.

„Ich bin zwar nicht der klassische Fußballfan, aber Löw und Klopp sind markante Typen, die ich immer schon einmal porträtieren wollte“, sagt Bick. Und sie ergänzt augenzwinkernd: „Leider habe ich die beiden Herren nicht persönlich getroffen, sondern Fotos als Vorlage gehabt.“

Autorin: cornelia.hoesch(at)kloenschnack.de

Krüll Premium Cars GmbH

Über Hamburger Klönschnack

Avatar