Home / Magazin / Gesellschaft / Das Tagebuch, März 2016 

ANZEIGE

Das Tagebuch, März 2016 

Das Tagebuch, März 2016 

Neues aus der Klönschnack-Redaktion  

Do., 28.1.: Tim speist die berüchtigte Reispfanne „Mexiko“ und löst erneut Tumulte aus.

Mo., 1.2.: Eine Dame möchte am Empfang von Gabi das Foto ihres Großvaters. In „einem Buch auf Seite 72“. Sie möge suchen. Ja, jetzt.

Di., 2.2.: Andreas hat sich gejährt = Muffins. Gewohnt optimistisch bezeichnet er sich als „scheintot“.

Mo., 8.2.: Eine Budni-Verkäuferin fragt Tim, ob er überhaupt arbeiten müsse? Sie fragt das um 8.55 Uhr. Vor der Scheibe Regen, Hagel, Sturmböen …

Di., 16.2.: Veränderung in der Anzeigenabteilung. Um besonders laute Mitarbeiterinnen werden Schallschutzwände gezogen. Redaktion feixt!

Mi., 17.2.: Sekt und Kuchen bringen vier Kollegen vom Abendblatt. Herzlich Willkommen!

Mo., 22.2.: Redaktion amüsiert über Wortneuschöpfungen im Spam-Ordner. Der Fachbegriff „****schnitte“ wird binnen Stunden zum Klassiker in den Büros.

Dahler & Company Immobilien
Mercedes-Benz

Über Hamburger Klönschnack

Avatar