Home / Magazin / Experten / Senioren 5, August 2015 

ANZEIGE

Senioren 5, August 2015 

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

Senioren 5, August 2015 

Bauen mit Zukunft 

Mirjam Ende, Britta Hugenroth und Charles de Picciotto, FOTO: © DREYSSE.DE
Mirjam Ende, Britta Hugenroth und Charles de Picciotto, FOTO: © DREYSSE.DE
Wie und wo wollen Sie im Alter leben? Diese Frage haben sich auch die Unternehmerinnen Mirjam Ende und Britta Hugenroth gestellt. Sie möchten selbstbestimmt und unabhängig in ihrem Quartier leben und dabei auf hochwertige Gestaltung nicht verzichten. Weil die bestehenden Konzepte die Ansprüche der beiden Inhaberinnen von ida-konzepte nicht erfüllen, haben sie mit dem Architekten Charles de Picciotto ein Konzept ausgearbeitet, das anspruchsvolle Gestaltung und die Bedürfnisse des Alters miteinander vereint. „Ein Fahrstuhl, barrierefreie Eingänge oder schwellenlose Wohnebenen sind selbstverständlich. Doch unser Konzept geht weit darüber hinaus. Denn wirklich altersgerecht ist eine Wohnung nur dann, wenn Grundriss, Ausstattung und Technik die besonderen Bedürfnisse im Alter bis ins Detail berücksichtigen.
Ein Teil des Konzeptes ist eine Datenbank mit schön gestalteten Produkten, die jedermann Komfort bieten, im Alter aber zwingend notwendig sind, um zu Hause sicher und selbstständig wohnen zu können. Interessierten Bauherren bietet das Team individuelle Beratung und Planung an.
ida-konzepteTelefon 41 00 96 83

www.ida-konzepte.de

Neue Heilpraktikerpraxis in Wedel 

Heil- und Chiroprak - tikerin Katja Kless
Heil- und Chiroprak – tikerin Katja Kless
Katja Kless ist seit 2012 staatlich anerkannte Heilpraktikerin und kann auf eine mehr als 20-jährige Berufserfahrung in Praxis und Krankenhaus zurückgreifen. In Wedel, in der Goethestraße 4, hat sie sich nun als Heil- und Chiropraktikerin selbstständig gemacht. Sie behandelt mit einem ganzheitlichen Ansatz und der Therapie sind stets eine Beratung, eine ausführliche Anamnese und ein Gespräch über die augenblickliche Lebenssituation vorgeschaltet. Sie setzt neben Naturheilverfahren auch die klassische Homöopathie, Amerikanische Chiropraktik und Ohr-Akupunktur ein.
Im September bietet sie ein Sommerspecial an: Bei drei Terminen in der Praxis bekommt der Patient eine therapeutische Teilmassage kostenlos dazu. Patienten über 65 Jahren bekommen die Massage schon nach zwei Terminen.
Katja KlessGoethestraße 422880 WedelTelefon 04103/905 53 77katja@kless-heilpraktik.de

www.kless-heilpraktik.de

Ambulante Pflege 

Das Team der Ambulanten Pflege von Appen beim HSH Nordbank Run, FOTO:: © WITTERS
Das Team der Ambulanten Pflege von Appen beim HSH Nordbank Run, FOTO:: © WITTERS
Seit ihrer Gründung 1993 ist die Ambulante Pflege von Appen ohne einen Tag Pause für Pflegebedürftige im Einsatz. Mehrere Pflegeteams gewährleisten eine regelmäßige Versorgung – unter anderem im Hamburger Westen und im Raum Pinneberg. Dabei werden die Grundpflege ebenso wie alle Leistungen der medizinischen Behandlungspflege übernommen.
Spezialisiert ist das Team außerdem auf Wundversorgung und die Betreuung von Schwerstbedürftigen. Die Ambulante Pflege von Appen verfügt über sämtliche Versorgungsverträge, kümmert sich aber auch um administrative Vorgänge wie Verordnungen oder Apothekenrezepte, unterstützt bei Anträgen und kooperiert mit Ärzten, Krankengymnasten, Essensdiensten und allen anderen Berufsgruppen, die am Wohlbefinden der Kunden beteiligt sind.
Pflegedienstleitung Birgitt Kannen und Gesundheitskauffrau Katharina Rumrich beantworten gern alle Fragen zum Thema. Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet.
Ambulante Pflege von AppenRugenbarg 1Telefon 800 77 76

www.von-appen.com

Elektronische Leselupe 

eMag 43 Leselupe von Schweizer
eMag 43 Leselupe von Schweizer
Für Opa die zwanzigste Krawatte? Für Oma ein weiteres Parfum? Ein Geschenk, das auf die persönlichen Bedürfnisse des Beschenkten abgestimmt ist, wird für mehr Freude sorgen. Und weil viele Senioren Schwierigkeiten mit den Augen haben, wäre beispielsweise eine elektronische Leselupe eine praktische Idee für die Lieben aus der älteren Generation.
Die eMag 43 von Schweizer bietet jene kleine Unterstützung, die moderne Best-Ager für ein uneingeschränkt aktives Leben benötigen. Optisch einem Handy ähnlich, kann die hochfunktionelle Lupe mit ihrer bis zu 14-fachen Vergrößerung, individueller Farb- und Kontrasteinstellung sowie Schnappschussfunktion mit Bildspeicher vielfältig eingesetzt werden. Die Lupe ist ab 650 Euro bei Blickfang Augenoptik in Blankenese erhältlich.
Blickfang AugenoptikBlankeneser Bahnhofstraße 29Telefon 86 88 04

www.blickfangoptik.de

die hörmeister GmbH in Nienstedten

Über Hamburger Klönschnack

Avatar