Home / Magazin / Experten / Beschwingt ins Alter! 7, Juli 2018

ANZEIGE

Beschwingt ins Alter! 7, Juli 2018

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG 

Beschwingt ins Alter! 7, Juli 2018

Pfleger gesucht!

Das Haus Flottbek Nienstedten sucht Mitarbeiter
Das Haus Flottbek Nienstedten sucht Mitarbeiter
Das Altenheim Haus Flottbek-Nienstedten ist nicht nur ein guter Ort zum Leben im Alter, sondern auch ein interessanter Arbeitsplatz. Im Geiste der Diakonie versteht die Einrichtung sich als eine Arbeitsgemeinschaft, die füreinander einsteht und sich – insbesondere in Zeiten von Personalknappheit – gegenseitig unterstützt. Trotz des Spagats zwischen notwendiger Dienstbesetzung und den individuellen Mitarbeiterwünschen, gelingt es dennoch, die Dienste nach den Bedürfnissen der Mitarbeiter’Innen zu planen. Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen Regeln der Diakonie, zu den Sozialleistungen gehören u.a. 30 Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und eine betriebliche Altersversorgung. Außerdem steht eine Kinästhetik- Trainerin zur Verfügung. Auch Quereinsteiger’Innen, die sich eine pflegerische Tätigkeit grundsätzlich vorstellen können, wird eine Chance geboten. Im Rahmen eines „Schnupperpraktikums“ können Interessierte ihre Fähigkeiten testen und eine anschließende gründliche Anleitung und Einarbeitung ist garantiert. Für junge Menschen zwischen Schule und Berufsfindung gibt es Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Pflege. Wer einen Einblick in diese Aufgaben bekommen möchte, kann ebenfalls gerne einen oder mehrere Tage hospitieren.

Altenheimstiftung Flottbek-Nienstedten
Vogt-Groth-Weg 27
Nienstedten
Telefon 800 97 70

www.haus-flottbek-nienstedten.de

Damit die eigenen vier Wände zum Alter passen

Frank Oetjen berät Sie gern
Frank Oetjen berät Sie gern
Wer hat in jungen Jahren schon an das Wohnen im Alter gedacht? Statt Barrierefreiheit standen individuelle Wohnträume im Mittelpunkt. Wenn Treppensteigen oder der Einstieg in die Dusche beginnen schwerzufallen, ist es Zeit, sich Gedanken zu machen. Mit einer guten Beratung und einem günstigen Finanzierungsangebot gestalten Sie Ihr Wohneigentum so, dass es auch noch langfristig im Alter zu Ihnen passt. Oft helfen schon kleinere Anpassungen, um den Alltag zu erleichtern. So lohnt es sich, Schwellen zu entfernen sowie Wände und Durchgänge versetzen zu lassen, um gute Mobilität mit Rollator oder Rollstuhl zu gewährleisten. Die Installation von Geländern und von Haltegriffen erhöhen die Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Für die Hauseingänge empfiehlt sich der Einbau einer Rampe oder eines Hublifts, mit dem der Höhenunterschied problemlos samt Rollstuhl überwunden werden kann. „Für den altersgerechten Umbau sollten Immobilienbesitzer jetzt die niedrigen Zinsen nutzen“, so Frank Oetjen, Baufinanzierungsleiter der Hamburger Volksbank. „Erledigen Sie die geplanten Umbauten in einer Maßnahmedas lohnt sich und bedeutet nur einmal Aufwand.“ Das geht am besten mit einem Finanzierungspaket: „Wenn alle Fragen geklärt sind, ist das Geld bereits nach dem Beratungsgespräch auf dem Konto“, so Oetjen.

Hamburger Volksbank
Telefon 30 91 00

www.hamburger-volksbank.de

Rundum herzlich betreut

Jutta Heeckt-Kleiß
Jutta Heeckt-Kleiß
Häusliche Pflege mit Herz ist das Anliegen der Betreuungsengel. Der Pflegedienst mit Sitz in Harburg bietet 24-Stunden-Betreuung in den eigenen vier Wänden an. So können die Kunden weiterhin in ihrem eigenen Zuhause leben. Geschäftsführerin Jutta Heeckt-Kleiß vermittelt polnische Betreuerinnen. Sie sagt: „Unsere Mitarbeiter achten immer liebevoll auf die Anforderungen und Wünsche unserer Pflegebedürftigen, denn ihr gesundheitlicher Zustand sowie die häusliche Umgebung sind uns wichtig.“

Zu den Leistungen gehören Körperpflege, Nahrungsaufnahme, Inkontinenzversorgung sowie Unterstützung bei Haushalt, Einkaufen, Wohnungsreinigung, Wäschepflege und anderes.

Das Team steht jederzeit für Fragen, zum Beispiel zu Finanzierung, Formalitäten und anderen Themen, zur Verfügung. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenloses und persönliches Gespräch damit Ihr lieber Angehöriger in besten Händen ist.

Betreuungsengel24
Steinikestraße 2
Harburg
Telefon 745 67 72

www.betreuungsengel24.de

Barrierefreie Dusche

Barrierefreie Dusche mit Handbrause und Teller brausekopf
Barrierefreie Dusche mit Handbrause und Teller brausekopf
Eine ebenerdige Dusche ist nicht nur altersgerecht, weil barrierefrei und ohne Hindernisse, sie ist auch ein echter Hingucker. Denn die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten sind fast unbegrenzt. „So ist ein einheitliches Fliesenbild in nahezu jedem Design möglich und der Einbau einer Regenschauerdusche macht den täglichen Gang ins Bad zum echten Wellnesserlebnis für Stressgeplagte. Weil die Dusche ohne Hindernisse begeh- oder auch befahrbar ist, ist eine barrierefreie Dusche eine schöne und zugleich zukunftsorientierte Badezimmerlösung“, sagt Klempnermeister Oliver Schulz, der mit seinem Betrieb für Bauklempnerei und Sanitärtechnik auch Duschen dieser Art für seine Kunden baut. „Unabhängig von Alter und jeglicher Einschränkung der Nutzer ist die Förderung durch die KfW möglich. Mit ‚altersgerecht umbauen‘ wird der Abbau von Barrieren in bestehenden Wohngebäuden durch zinsgünstige Darlehen unterstützt. Einen Antrag können alle Träger von Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie Eigentumswohnungen stellen“, so Oliver Schulz.

Oliver Schulz Bauklempnerei & Sanitärtechnik
Wreedenschlag 5
25488 Holm
Telefon 04103/701 84 91

www.klempnerei-schulz.de

Über Hamburger Klönschnack