Home / Magazin / Dr. Klönschnack / Dr. Klönschnack 1, April 2016

ANZEIGE

Dr. Klönschnack 1, April 2016

ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG  

Dr. Klönschnack 1, April 2016

Venenchirurgie
Neu: Behandlung „auf Rezept“

Dr. med. Jörg Schweichler
Dr. med. Jörg Schweichler
Das Krampfadernleiden ist eine chronische Volkskrankheit. „Bei einer Nichtbehandlung kann es zu einem Ödem kommen und damit zunehmend zu unterschiedlichen Hautveränderungen wie Entzündungen, Verhärtungen, Braunverfärbungen bis hin zu einem offenen Bein“, so der Experte für Venenchirurgie, Dr. Jörg Schweichler.

Die Behandlung wird in der Regel ambulant vorgenommen. „Im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren des Venen-Strippings haben die Lasertherapie und die Radiofrequenz-Behandlung ihre Wirksamkeit als schonende Behandlungsmethoden längst unter Beweis gestellt“, so der Facharzt für Gefäßchirurgie. Dabei werden die Krampfadern nicht entfernt, sondern je nach Verfahren mit Laserlicht oder Radiofrequenzwellen von innen verschlossen. Das bedeutet: geringere Invasivität, kleineres Risiko von intra- und postoperativen Blutungen und Wundinfektionen. In der Regel erfolgt das Einbringen der Sonde über eine Punktion, was Narbenbildung effektiv verhindert.

Bislang waren diese neuen Behandlungsmethoden Privatleistungen oder mit beträchtlichen Selbstkosten verbunden. Seit Mitte 2015 hat die AOK Niedersachsen einen speziellen Vertrag zur Behandlung von Krampfadern mit der Kassenärztlichen Vereinigung abgeschlossen. Somit werden für ihre Mitglieder die Kosten für die Lasertherapie übernommen. Weitere Betriebskrankenkassen wie z.B. die BKK Mobil-Oil, aber auch die HEK bieten ihren Patienten die Kostenübernahme für eine minimalinvasive Venentherapie an. Auf Wunsch werden die Möglichkeiten vom Team der Gefäßpraxis Othmarschen und Blankenese individuell geprüft.

Gefäßpraxis Blankenese
Erik-Blumenfeld-Platz 1
Telefon 866 44 35

Gefäßpraxis Othmarschen
Groß Flottbeker Straße1/Ecke Waitzstraße
Telefon 85 50 06 16

www.gefaessmedizin-hamburg.de

Vortrag
Die Kraft des Unbewussten nutzen!

Kerstin Kailus und Christine Wüllner
Kerstin Kailus und Christine Wüllner
Und täglich grüßt das Murmeltier – immer wieder die gleichen Sorgen und Probleme. Nutzen Sie die Kraft Ihres Unbewussten, um sich aus alten Wiederholungsschleifen zu befreien und neue Wege zu gehen.

Ob es darum geht, sein Wohlfühlgewicht zu erreichen, eine Partnerschaft von Dauer zu führen oder die angestrebte berufliche Veränderung endlich umzusetzen – meist mangelt es Ihnen nicht an Wissen oder Entschlusskraft, und doch finden Sie sich in immer ähnlichen Problemsituationen wieder.

Christine Wüllner (Therapeutin & Coach) und Kerstin Kailus (Heilpraktikerin) informieren in ihrem Vortrag über erfolgreiche Methoden, mit denen es Ihnen gelingt, Ihre Ziele nachhaltig zu erreichen. Mittwoch, 13. April, Kosten pro Teilnehmer: 8 Euro, in den Praxisräumen.
 
Naturheilpraxis Kerstin Kailus
Simrockstraße 190
Telefon 69 27 82 60 

www.praxis-kailus.de

Goldbek Medical

Ganzheitliche Medizin
Rundumversorgung

Dre. Eipper sen., Schramm, Eipper jun.
Dre. Eipper sen., Schramm, Eipper jun.
Seit der Praxisgründung 1987 durch Dr. Wolfram Eipper konzentriert sich die Praxis auf hausärztliche Behandlung mit ganzheitlichem Anspruch. Partner Dr. Sebastian Eipper kam 2008 und Dr. Uta Schramm 2016 hinzu.

Wichtig ist den Ärzten, eine umfassende und fundierte Diagnostik anzubieten, die auch die Durchführung von Belastungs-EKGs, 24h- Blutdruckmessung und Ultraschalluntersuchungen umfasst. Den vielschichtigen und oft komplexen Krankheitsbildern in einer Hausarztpraxis wird mit einem ganzheitlichen Behandlungsansatz begegnet und den Möglichkeiten der Chirotherapie, der Naturheilverfahren und der Akupunktur ergänzt. Frau Dr. Schramm befindet sich in der Weiterbildung und wird in Zukunft auch psychotherapeutische Behandlungen anbieten können. In der Begleitung und Behandlung von Patienten am Lebensende hat Dr. Sebastian Eipper in der Weiterbildung zum Arzt für Palliativmedizin seine Kompetenzen vertieft.

Über allem steht das Praxis-Motto: „Fundierte Diagnostik und ganzheitliche Behandlung der Patienten in allen Lebensabschnitten!“

Dr. Eipper und Partner
Hausärztliche Praxis
Heidrehmen 10
Telefon 866 93 40

www.dr-eipper.de

Boreliose
Licht ins Dunkel bringen

Chronische Lyme Borreliose ist eine Krankheit mit vielen Gesichtern. Ärzte und Patientenorganisationen raten den Betroffenen daher, ein Symptomtagebuch zu führen. Die App „LymeCare“ verbindet ein solches Tagebuch in einem bislang einzigartigen Telehealth-Konzept mit einer Patienten-Betreuungsplattform für den behandelnden Arzt, inklusive Alarmfunktion, wenn sich der Zustand des Patienten stark verschlechtert und Grenzwerte überschritten werden. Die Anonymität der Nutzer ist gewährleistet!

Das Nutzen der App ist kostenlos! Inzwischen haben sich über Tausend Nutzer der Lyme Care-App registriert, zur großen Freude ihrer Entwickler, den medizinischen Experten der BCA-Clinic Augsburg und der Entwickler der Firma SymCollect. Wenn man schon die Zecken nicht komplett beseitigen kann, sollen wenigstens die Folgen ihrer Bisse erträglich bleiben. 

www.symcollect.de

www.LymeCare.com

Über Hamburger Klönschnack