Home / Magazin-Tipp / Verkehr in Hamburg: Das paradoxe Verhalten mobiler Großstädter

ANZEIGE

Verkehr in Hamburg: Das paradoxe Verhalten mobiler Großstädter

Verkehr in Hamburg
Foto: Klönschnack

Bewegungsdrang auf der einen Seite, Kontaktbeschränkungen auf der anderen. Klimaschutz hier, Anstieg der PKW-Zulassungen dort. Wir wagen einen Blick auf das paradoxe Verhalten mobiler Großstädter und erklären weshalb es beim Verkehr in Hamburg keine alternativen Fakten gibt. 

Das Rastlose und Umtriebige scheint in der Natur des Menschen zu liegen. Besonders junge Menschen brauchen die Bewegung, obwohl sich 80 Prozent der Kinder in Deutschland zu wenig bewegen. Auch das Bewegungsverhalten der Erwachsenen ist von Widersprüchen geprägt.

Verkehr in Hamburg: Wohin steuert die Mobilitätswirtschaft?

Unser Autor Tim Holzhäuser belegt dies mit zahlreichen Fakten und stellt dabei fest, dass die Klima- und Corona-Krise das paradoxe Verhalten der mobilen Hamburger noch weiter verstärkt.

Den kompletten Artikel über das Mobilitätsverhalten der Hamburger lesen Sie ab Seite 18 der aktuellen Klönschnack-Ausgabe 02 / 2021.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch