Home / Magazin-Tipp / Müllprobleme in Hamburg – und was die Pandemie damit zu tun hat

ANZEIGE

Müllprobleme in Hamburg – und was die Pandemie damit zu tun hat

Müllprobleme in Hamburg
Foto: Daniel Nide

Johann Gerner-Beuerle, stellvertretender Pressesprecher der Stadtreinigung Hamburg, und seine Kollegen haben in diesen Tagen viel zu tun. Nicht nur Weihnachten hat die Müllprobleme in Hamburg verschärft. Auch der Lockdown macht deutlich, dass wir ein neues Bewusstsein zur Müllvermeidung brauchen. 

Johann Gerner-Beuerle von der Stadtreinigung Hamburg (SRHH) verrät uns im Interview, welche Probleme im wahrsten Sinne des Wortes auf der Straße liegen. Trotz der laufenden SRHH-Kampagne „Der beste Müll ist keiner“ wird vor allem in der Corona-Krise mehr Privatmüll verursacht, während der Gewerbemüll aufgrund der Restriktionen zurückgeht.

Dabei appelliert Gerner-Beuerle an die Bevölkerung, Müll stärker zu vermeiden. Gleichzeitig ist die Stadtreinigung in diesen Lockdown-Zeiten mit mehr Personal und Fahrzeugen unterwegs, um das zunehmende Müllproblem in den Griff zu bekommen.

Den kompletten Beitrag über die Müllprobleme in Hamburg lesen Sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe 01 / 2021.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch