Home / Interviews / Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard im Interview

ANZEIGE

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard im Interview

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard
Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard; Foto: ©Oliver-Tjaden

Es ist eine besonders harte Zeit für alle Menschen. Das weiß besonders Sozialsenatorin Melanie Leonhard. Alle Bereiche ihrer Behörde sind von der Pandemie betroffen. Dazu zählen auch die Ressorts Arbeit und Gesundheit. Im Interview berichtet sie, wie es in der Bekämpfung der Pandemie weitergeht. Und sie verrät, welche Entscheidungen ihr besonders schwer fielen.

Seit Juni 2020 gehört auch der Bereich Gesundheit zur Sozialbehörde Hamburgs. Als Melanie Leonhard die Verantwortung für das Thema übernahm, hatte die Pandemie Deutschland also schon ein halbes Jahr im Griff.  Es galt sich um die Infektionslage zu kümmern. Doch eine Lage wie diese war noch nie da. Senatorin Leonhard berichtet, dass es keinen Tag ohne schwerwiegende Neuigkeiten gibt.

Sorgen und Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger

Es hat ihr Sorge bereitet, viele Einrichtungen wie die Job Centren vorübergehend schließen zu müssen. Es habe auch andere Entscheidungen gegeben, die sie nicht „leichter Hand“ traf.  Trotz Pandemie mussten die anderen Bereiche, wie „Integration“ und „Arbeit“, weiter laufen. Keine leichte Aufgabe. Wie die Sozialbehörde es angepackt hat, lesen sie im Interview auf Seite 11 der aktuellen Ausgabe des Klönschnacks 05/2021.

Über Michael Wendland