Home / Magazin-Tipp / Katastrophenschutz: Wenn es wirklich brenzlig wird

ANZEIGE

Katastrophenschutz: Wenn es wirklich brenzlig wird

Katastrophenschutz
Foto: Klönschnack

Hamburg hatte schon lange keine ernste Katastrophe mehr. Doch wann genau kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz? Wir sprachen mit Matthias Reck, dem Katastrophenschutzbeauftragten beim DRK. 

Matthias Reck ist offiziell Bereichsleiter für interne Dienste beim Deutschen Roten Kreuz (Altona und Mitte). Katastrophenschutz macht er, wie 150 weitere, ehrenamtlich. Im Interview mit dem KLÖNSCHNACK berichtet der 42-Jährige ab wann von einer Katastrophe gesprochen wird und wann der DRK zum Einsatz kommt. Außerdem verrät uns Reck, was ein nasser und ein trockener Bezirk ist und welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Arbeit der Ehrenamtlichen hat.

Das komplette Interview mit Matthias Reck lesen Sie ab Seite 13 der aktuellen Klönschnack-Ausgabe 09 / 2020.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch