Home / Magazin-Tipp / Gymnasium Blankenese: Schüler spenden für Tansania

ANZEIGE

Gymnasium Blankenese: Schüler spenden für Tansania

Gymnasium Blankenese
Schüler des Gymnasiums Blankenese spenden für eine neue Schule in Tansania. (Foto: Klönschnack)

Das Gymnasium Blankenese engagiert sich für ein ganz besonderes Spendenprojekt: 1.000 Modellziegel wollen die Schüler verkaufen, um so den Bau einer Partnerschule in Tansania zu unterstützen. 

Die Schüler des Gymnasiums, im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, setzen sich allesamt ehrenamtlich für das Spendenprojekt „Ziegel für Lupila“ ein. Lupila ist ein Dorf im südwesten Tansanias, mit dem das Gymnasium Blankenese eine Partnerschaft pflegt. Wie wichtig den Schülern diese Partnerschaft ist, zeigt ihr freiwilliges Engagement: „Wir hatten die Idee, kleine Modellziegel für jeweils 15 Euro zu verkaufen und ein Miniaturmodell der Mensa zu bauen“, sagt Torsten Drever, Lehrer am Gymnasium Blankenese und Betreuer der „Lupila-Gruppe“. Das Ziel ist es, 1.000 Modellziegel zu verkaufen, um so den Bau der Partnerschule zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Schulprojekt des Gymnasiums Blankenese, und wie sie es unterstützen können, erfahren sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch