Home / Magazin-Tipp / E-Mobilität in Hamburg oder: Geschichte wiederholt sich

ANZEIGE

E-Mobilität in Hamburg oder: Geschichte wiederholt sich

E-Mobilität in Hamburg

Elektrotaxen, Elektrobusse und das alles vor mehr als Hundert Jahren. E-Mobilität in Hamburg ist weder etwas Neues noch Zukunftsmusik. Und heute genauso wie damals ist der Verbrennungsmotor Schuld daran, dass sich der elektrische Verkehr nie so richtig durchsetzen konnte. 

Was viele nicht wissen: Es gab bereits vor mehr als Hundert Jahren eine Zeit, in der Verbrennungsmotoren verboten waren. Stattdessen hat man sich in Hamburg für die leiseren und umweltfreundlicheren Elektromobile entschieden, den sogenannten „Hadegs“. Immerhin zwischen 1906 und 1914 fuhren die Elektrotaxen durch die Hamburger Innenstadt. Doch der Siegeszug des Benziners war bereits damals nicht aufzuhalten. Schließlich wurden die Verbrenner immer leiser, sauberer und erschwinglicher. Die Geschichte zeigt aber auch: Der Wettbewerb der beiden Antriebstypen ist aktueller denn je.

Den kompletten Artikel zum elektrischen Zeitalter Hamburgs lesen Sie ab Seite 22 der aktuellen Klönschnack-Ausgabe 08/2019.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch