Home / Magazin-Tipp / Die S-Bahn – Spiegel der Gesellschaft

ANZEIGE

Die S-Bahn – Spiegel der Gesellschaft

Hamburger Nahverkehr, S-Bahn, S1
Foto: Klönschnack

Die S-Bahn ist nicht nur ein Verkehrsmittel, mit dem man umweltschonend von A nach B kommt, sie ist auch ein Spiegel der Gesellschaft. Bei bis zu 1.000 Fahrgästen in einem Zug, bekommt man auf diese Weise ein eindrucksvolles Abbild der Gesellschaft – an einem Platz.

Veränderungen in Mentalität und Gewohnheiten spiegeln sich im S-Bahn-Betrieb unmittelbar wider: Bis 1973 durfte noch geraucht werden und bis 2014 getrunken. Zudem haben heute Smartphones, Tablets und E-Books die Tageszeitungen verdrängt. Viel geredet wurde in der S-Bahn aber ohnehin noch nie.  Was aber sagt der Alltagsbetrieb in S- und U-Bahnen über die Hamburger Gesellschaft aus?

Zu diesem Thema finden sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe ein paar Beobachtungen unseres Redakteurs Tim Holzhäuser.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch