Home / Magazin-Tipp / Cäsar Pinnau: Zwischen Hitler und Onassis

ANZEIGE

Cäsar Pinnau: Zwischen Hitler und Onassis

Cäsar Pinnau
Architekt Cäsar Pinnau polarisiert. (Foto: Hamburgisches Architekturarchiv)

Cäsar Pinnau begegnen wir in Hamburg jeden Tag – auch 28 Jahre nach seinem Tod. Dabei ist sein architektonisches Lebenswerk historisch belastet und bei vielen Menschen umstritten. 

Besonders in den Elbvororten war Cäsar Pinnau als Architekt umtriebig. So tragen viele Villen im Hamburger Westen seine Handschrift. Auch das markante Hamburg Süd-Haus in der Hamburger Innenstadt entstammt seiner Feder. Dabei gilt Pinnau als Opportunist, hat er doch die Nähe zum NS-Regime gesucht und kam Adolf Hitlers Privatwohnung sehr nahe. Der Grund hierfür ist allerdings weniger politisch motiviert. Es war eher die architektonische Formensprache der NS-Diktatur, die ihn reizte.

Mehr über den Architekten lesen sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch