Home / Magazin-Tipp / BeGoodToo: Die unglaubliche Geschichte eines Katamarans

ANZEIGE

BeGoodToo: Die unglaubliche Geschichte eines Katamarans

BeGoodToo
Foto: JF Martin

In Blankenese klingelt das Telefon. Doris Rodatz erfährt von ihrer in Schottland lebenden Tochter Unglaubliches: Der verschollene Katamaran BeGoodToo aus Blankenese wurde an der schottischen Küste entdeckt…

Die Geschichte, die uns die Blankeneserin Doris Rodatz zu erzählen hat, ist wirklich filmreif. Als sie sich im Januar 2014 mit drei weiteren Weggefährten, darunter ihr verstorbener Ehemann Gunther, auf eine Jungfernfahrt zu den Jungferninseln aufmachte, schien zu Beginn noch alles in bester Ordnung. Erste Stürme deuteten allerdings darauf hin, dass es noch ungemütlich werden könnte. Etwa 300 Seemeilen vor Virginia schließlich, wurden die Segler mit ihrem Katamaran des Prototyps Alpha 42 von einer Monsterwelle erfasst. Was dann und drei Jahre später geschah, ist der Stoff aus dem Romane und Filme sind.

Doch lassen wir Doris Rodatz selbst zu Wort kommen. Die komplette Geschicnte über das Schicksal der BeGoodToo lesen sie in der aktuellen Klönschnack-Ausgabe.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch