Home / Hamburg & Umland / Vermisste Kajakfahrer offenbar tot

ANZEIGE

Vermisste Kajakfahrer offenbar tot

vermisste kajakfahrer, Elbe, Hamburg und das Meer
Foto: Matthias Friedel (www.luftbilder.de)

Vermisste Kajakfahrer: Die Elbe wurde am Sonntagnachmittag für einen Vater mit seinem Sohn zur offenbar tödlichen Falle. Nach Polizeiangaben besteht für die beiden Wassersportler keine Hoffnung mehr. 

Es begann alles am Sonntagnachmittag auf der Elbe kurz vor Elmshorn, als um 14:40 der Notruf bei der Polizei einging. Ein Zeuge soll gesehen haben, wie jemand auf der Elbe um Hilfe gerufen und gewunken hat. Dabei soll es sich offenbar um einen 51-Jährigen Vater aus Glückstadt mit seinem 18-jährigen Sohn handeln.

Vermisste Kajakfahrer: Suche abgebrochen

Nachdem bereits gestern im Rahmen der Suchaktion, mit einem Hubschrauber der Bundespolizei und weiteren Einsatzkräften, ein leeres Kanu entdeckt wurde, wurde die Suche um 18 Uhr zunächst eingestellt. Heute Morgen schließlich äußerte sich ein Polizeispreche zu dem Vorfall. Es sei davon auszugehen, dass Vater und Sohn ertrunken seien. Die Suche gehe weiter.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch