Home / Hamburg & Umland / Unfall-Atlas: Das sind Hamburgs gefährlichste Straßen!

ANZEIGE

Unfall-Atlas: Das sind Hamburgs gefährlichste Straßen!

unfall-atlas
Foto: depositphotos.com / robertcrum

In Hamburg kracht es ganz schön. Doch wo gibt es die meisten Unfälle? Vielleicht ja sogar in ihrer Nähe? Das Statistische Bundesamt hat jetzt einen Unfall-Atlas herausgegeben. Hier sind die fünf gefährlichsten Straßen Hamburgs: 

Unfallstatistiken gibt es schon länger, doch erstmals sei es möglich gewesen, Unfälle mit Personenschäden nach einzelnen Unfallstellen sichtbar zu machen. So sieht man jetzt ganz genau, wo es an welcher Stelle in Hamburg am häufigsten kracht. Danach sind dies die gefährlichsten Ecken Hamburgs, gemessen an der Anzahl der Unfälle:

1. Willy-Brandt-Straße von Ecke Ludwig-Erhard-Straße bis Hopfenmarkt (25 Unfälle)
2. Mitte Edmund-Siemers-Allee bis Theodor-Heuss-Platz (13 Unfälle)
3. Esplanade, von Gorch-Fock-Wall bis Lombardsbrücke (12 Unfälle)
4. Lokstedter Steindamm von Ecke Martinistraße bis Breitenfelder Straße (10 Unfälle)
5. Bramfelderstraße bis Fabriciusstraße (10 Unfälle)

Alle Zahlen stammen aus dem Jahr 2017. Zum interaktiven Unfall-Atlas geht es hier entlang.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch