Home / Hamburg & Umland / Spende an Kinderhospiz Sternenbrücke

ANZEIGE

Spende an Kinderhospiz Sternenbrücke

Dirk Hansen, stellv. Obermeister, Katharina Daube, Obermeisterin der Bäcker-Innung Hamburg mit Christiane Schüddekopf, Kinderhospiz Sternenbrücke und Bäckermeister Heinz Hintelmann, Öffentlichkeitsarbeit der Bäcker-Innung

Hamburg. Die Bäcker-Innung Hamburg überreichte eine Spende an das Kinderhospiz Sternenbrücke in Rissen. 

Die Advents- und Weihnachtszeit ist in den Backstuben der Innungsbäcker Hochzeit, weil dort die leckersten Kekse und Gebäcke entstehen, an denen sich die Kunden zu Hause unterm Tannenbaum erfreuen. Um auch denen etwas Gutes zu tun, die gerade nicht auf der Sonnenseite stehen und die Weihnachtszeit nur mit Einschränkungen genießen können, haben die Innungs-Senioren in diesem Jahr auf ihre Weihnachtsgeschenke verzichtet.

Stattdessen gaben Obermeisterin Katharina Daube, ihr Stellvertreter Dirk Hansen und Heinz Hintelmann, im Vorstand zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, kurz vor dem vierten Advent einen Backscheck in Höhe von 400 Euro im Kinderhospiz Sternenbrücke ab. Mit dieser Spende tragen die Hamburger Handwerksbäcker dazu bei, die Betreuung für die kranken Kinder und ihre Geschwister und Eltern während ihres Aufenthaltes in der Sternenbrücke schöner zu gestalten. Die Kinderkrankenschwestern nehmen sich im Kinderhospiz in Rissen viel Zeit für ihre jungen Patientinnen und Patienten, die von den Krankenkassen nur zu einem Teil finanziert wird.

Über Louisa Heyder