Home / Hamburg & Umland / SPD für Groko: Was passiert mit Olaf Scholz?

ANZEIGE

SPD für Groko: Was passiert mit Olaf Scholz?

Groko, Olaf Scholz, G20-Kreuzverhör
Foto: Christoph Braun / CC0 (https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19851764)

Die SPD-Mitglieder haben entschieden: 66,02 Prozent der Mitglieder haben für eine Groko mit der CDU gestimmt. Doch eine Frage ist weiterhin offen: Wann werden die SPD-Minister bekanntgegeben und was passiert mit Olaf Scholz? 

Es wurde die ganze Nacht über ausgezählt. Am Ende haben 78,39 Prozent der stimmberechtigten SPD-Mitglieder abgestimmt. Genauso eindeutig verhielt sich auch die Abstimmung hinsichtlich einer neuen Auflage der Großen Koalition. Etwa Zweidrittel stimmten für eine Regierungsbeteiligung. Doch welche Minister am Kabinettstisch von Angela Merkel sitzen werden, bleibt weiter offen.

Olaf Scholz & Co.: Wer wird SPD-Minister in der Groko?

Fährt Olaf Scholz nun nach Berlin, oder nicht? Als Bundesfinanzminister und Vizekanzler wurde er in den vergangenen Wochen bereits gehandelt. Doch er und die gesamte SPD-Führung hüllt sich weiter in Schweigen. Nach dem Motto: Inhalte first, Köpfe second. Die endgültige Personalentscheidung soll laut Olaf Scholz nächste Woche getroffen werden. Fest stehe, dass es sechs Minister, davon drei Frauen und drei Männer sein werden. Außerdem würden einige ihr Amt behalten, andere würden dazukommen.

Sollte wie erwartet Olaf Scholz nach Berlin gehen, wird ein neuer Erster Bürgermeister für Hamburg gesucht. Großer Favorit ist nach Medienberichten der bisherige Hamburger SPD-Fraktionschef Andreas Dressel.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch