Home / Hamburg & Umland / Sommer im Frühling – Weitere Freibäder öffnen

ANZEIGE

Sommer im Frühling – Weitere Freibäder öffnen

Sommerliches Feeling im Freibad Marienhöhe (Foto: Bäderland Hamburg)

Hamburg. Bäderland hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um angesichts der anhaltend sommerlichen Frühlingstemperaturen die Freibäder so schnell wie möglich zu öffnen. Trotz des späten Frosts bis nach Ostern ist es gelungen, früher als in anderen Jahren in Betrieb gehen zu können. Ab Samstag öffnen 13 von 15 Freibadstandorten ihre Tore. 

Nachdem die Ganzjahresfreibäder ohnehin die Möglichkeit des ungestörten Draußenschwimmens bei 28 Grad Wassertemperatur ermöglichen, hatte das Bäderland Kaifu-Bad bereits Mitte April zum ersten Sommerwochenende öffnen können. Die Freibadbereiche der Bäder Bondenwald, Billstedt und das Naturbad Stadtparksee zogen am 5. Mai nach.

Ab dem 19. Mai 2018 gehen auch die Freibäder Marienhöhe, Neugraben, Aschberg und der Freibadbereich des Bades Finkenwerder in Betrieb.

Ab voraussichtlich 2. Juni sind auch die Freibäder Rahlstedt und Osdorfer Born betriebsbereit. Beide Öffnungen verzögern sich noch aus technischen Gründen. In Osdorf wurde das Becken mit einer neuen Folie ausgekleidet. Kleinere Restarbeiten und die technische Abnahme stehen noch aus.

Die Eintrittspreise der reinen Freibäder liegen unverändert bei 3,20 Euro für Erwachsene und 1,60 Euro für Kinder. Mit der Bäderland-Multi-Card sind Rabatte von bis zu 18 Prozent möglich. In den Sommerferien bietet Bäderland erneut die Ferien-Card an. Dabei handelt es sich um eine 10er-Karte, die den Eintritt in 18 Bäder (Hallen- und Freibäder) ermöglicht. Sie kostet 14 Euro und reduziert damit den Kindereintrittspreis um teilweise über 50 Prozent.

Neu sind in diesem Sommer die Öffnungszeiten der reinen Freibäder. Sie öffnen bei guter Wetterlage täglich von 11 bis 19 Uhr, mit der Option, bei sehr gutem Wetter bis 20 Uhr zu verlängern.

Über Louisa Heyder