Home / Hamburg & Umland / Wetterwarnung: Schnee und Kälte in Hamburg und Umgebung

ANZEIGE

Wetterwarnung: Schnee und Kälte in Hamburg und Umgebung

schnee und kälte in hamburg
Foto: Unsplash

Es wird klirrend kalt im Norden an diesem Wochenende. So muss mit Schnee und Kälte in Hamburg und Umgebung gerechnet werden. Die Bahn stellt unterdessen den Fernverkehr zwischen Hamburg und Kiel vorsorglich ein.  

Laut Wettervorhersage soll sich zunächst nur leichter Schneefall und frostige Nächte am Wochenende in Hamburg ankündigen. Ab Sonntagabend soll das Schneegestöber dann dichter werden: Am Montagmorgen können fünf Zentimeter Neuschnee auf den Straßen Hamburgs liegen. Stürme können zudem Schneeverwehungen von bis zu 15 Zentimetern verursachen.

Der Schneefall soll den ganzen kommenden Montag andauern und erst am Dienstag enden. Böen in Kombination mit klirrender Kälte sind noch für die ganze nächste Woche vorhergesagt. Die Temperaturen werden demnach die ganze Woche über um die minus 5 Grad betragen.

Schnee und Kälte in Hamburg: Winterdienst wird hochgefahren

Der Hamburger Winterdienst stockt sein Personal zum Wochenanfang auf, um gegen die Kältefront gewappnet zu sein. Bei Tagesanbruch am Montag werden zusätzlich zu den 840 regulären Mitarbeitern etwa 150 weitere Personen im Einsatz sein. Ihre Aufgabe wird die Beseitigung von Schnee und Eis auf Radwegen, Kreuzungen und Bushaltestellen sein.

In diesem Zusammenhang muss auch an die Verantwortung der Anwohner hingewiesen werden: Schnee sollte sofort nach Beendigung des Schneefalls entfernt und Gehwege gestreut werden. Anwohner haben von 20:00 Uhr bis 8:30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 9:30 Uhr eine Winterdienstpause.

Extrem-Wetter führt zu Zugausfällen

Unterdessen teilte die Deutsche Bahn mit, dass am Wochenende kein Fernverkehr zwischen Hamburg und Kiel, Hamburg und Lübeck sowie Hamburg und Westerland verkehren wird. Auch Verbindungen in Richtung Rostock und Rügen sollen stark ausgedünnt werden. Generell muss auch bei planmäßigen Fahrten mit Verspätungen und Ausfällen gerechnet werden.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch