Home / Hamburg & Umland / Die besten Public Viewings in Hamburg zur Fußball-WM 2018

ANZEIGE

Die besten Public Viewings in Hamburg zur Fußball-WM 2018

public viewings in hamburg
Foto: depositphotos.com / william87

Am Donnerstag, den 14. Juni ist es soweit. Russland präsentiert in diesem Jahr die Fußball-WM 2018. Und natürlich wird auch in der Hansestadt gefeiert. Hier ist eine Übersicht mit den besten Public Viewings in Hamburg. 

Wenn am 14. Juni Russland gegen Saudi-Arabien spielt, wird die Fußball-WM 2018 offiziell eröffnet. Schon jetzt fragen sich viele, wo sie denn die Fußball-Show ansehen werden. In den heimischen vier Wänden oder doch besser draußen auf der Straße? Fest steht, das größte Public Viewing wird auch in diesem Jahr auf dem Heiligengeistfeld stattfinden. Bis zum 15. Juli verwandelt sich der „Dom“-Austragungsort zu einer riesigen Fan-Arena. Allein der „Fernseher“ ist rekordverdächtig und misst 120 Quadratmeter. Der Eintritt kostet 2 Euro, VIP-Tickets kosten 79 Euro (inkl. eigenem Zugang und Speisen und Getränke).

Die besten Public Viewings in Hamburg

Das Heiligengeistfeld ist natürlich nicht das einzige Public Viewing in der Hansestadt. Hier sind weitere Orte, wo Fußball-Fans im Rudel gucken können:

  • WM-Biergarten auf dem Spielbudenplatz (zahlreiche Bildschirme und Platz für bis zu 2.000 Fans)
  • Das Landhaus Walter wird zum offiziellen „11 Freunde“-WM-Quartier. Alle Spiele werden gezeigt
  • Im kukuun werden ebenfalls alle Spiele auf großer Leinwand gezeigt
  • Im Hofbräu Hamburg an der Esplanade und im Speersort werden alle Spiele in bayerischer Oktoberfest-Manier gezeigt
  • Der Grünspan wird zum gemütlichen WM-Wohnzimmer und zeigt alle Spiele mit deutscher Beteiligung
  • Das Restaurant Altes Mädchen in der Sternschanze zeigt alle Spiele sowohl im Restaurant als auch auf dem Hof – Food-Truck inklusive
  • Auf dem Süllberg gibt es neben dem Fußballspiel noch einen traumhaften Blick auf die Elbe
  • In Sagebiels Fährhaus kann zum Anpfiff ein mexikanisch angehauchtes BBQ genossen werden
  • und viele mehr

Am Sonntag, den 17. Juni findet übrigens das erste Gruppenspiel von Deutschland (um 16 Uhr gegen Mexiko) statt.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch