Home / Altona / Die Postfiliale in Blankenese schließt

ANZEIGE

Die Postfiliale in Blankenese schließt

Die Postfiliale in der Blankeneser Bahnhofstraße 19 schließt im zweiten Halbjahr 2021. Erst im November hatte die Post eine Filiale in der Hoheluftchaussee geschlossen. Nun folgen mit den Filialen in Blankenese, der Schlüterstraße 51 (Rotherbaum) und Im alten Dorf 24 (Volksdorf) drei weitere Standorte. Die Post äußerte hierzu, dass sich die Filialen wirtschaftlich nicht mehr rechnen. Das Kundenverhalten habe sich geändert, vor allem im Bankgeschäft. Aus den gleichen Gründen hatte die Volksbank Hamburg in 2019 Filialen im Hamburger Westen zusammengeführt. Die Post will mit den Schließungen und neuen Konzepten auf das veränderte Kundenverhalten reagieren. An den verbliebenen Standtorten möchte man „mit differenzierten Produkt- und Serviceangeboten“ mehr auf die Kunden zugehen, so das Unternehmen.

Partnerfilialen sollen Ersatz schaffen

Die Schließung betrifft am Standort Blankenese sowohl Postbank-Kunden, als auch Paket-Kunden. Laut Angaben der Verantwortlichen suche man nach Partnershops in der Nähe. So will man sicherstellen, dass Kunden ihre Pakete weiterhin abgeben können. Konkrete Schließungstermine gebe es daher nicht. Man werde die Filiale in der Bahnhofstraße erst schließen, wenn eine Partnerfiliale gefunden sei.

Wie im Fall der Hoheluftchaussee (Eimsbüttel) könnte es sich dabei allerdings um ein kleineres Geschäft handeln. Die Kritik hier lautete, dass die Ladenfläche nicht ausreiche, um dem Kundenandrang gerecht zu werden. Weitere Schließungen sind derzeit nicht geplant. Auch Entlassungen schloss die Post aus. Die Mitarbeiter werden auf andere Filialen verteilt.

Über Michael Wendland

Avatar