Home / Hamburg & Umland / Mit dem mobilen Küstenlabor die Nord- und Ostseeküste entdecken

ANZEIGE

Mit dem mobilen Küstenlabor die Nord- und Ostseeküste entdecken

Die Artenvielfalt der Nordsee mit Kescher und Becherlupe des Küstenlabores entdecken Foto: BMBF/Wissenschaftsjahr 2016*17

Norddeutschland. Das „Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane“ lädt Kinder in den Sommerferien ein, ihren Urlaubsstrand unter die Lupe zu nehmen. Die Aktion „Mein mobiles Küstenlabor“ bietet zahlreiche Veranstaltungen für Kinder entlang der Nord- und Ostseeküste. 

Was krabbelt und schwimmt denn da an den Nord- und Ostseeküsten? Für alle neugierigen Jungforscher zwischen sechs und zwölf Jahren bieten sich in den kommenden Wochen zahlreiche Möglichkeiten, das herauszufinden. Während der Sommerferien wird eine Vielzahl an Partnern des „Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane“ an den deutschen Küsten die jungen Urlaubsgästen mit einem „mobilen Küstenlabor“ ausstatten und sie beim Entdecken der verschiedensten Lebensformen am und im Meer an die Hand nehmen. Das Küstenlabor beinhaltet eine Becherlupe, einen Kescher und eine Forschungsanleitung inklusive großem Gewinnspiel mit tollen Preisen. Die Liste aller Veranstalter, die an der Aktion teilnehmen und alle weitere Informationen finden sich unter www.wissenschaftsjahr.de/kuestenlabor.

Ganz gleich, ob auf Sylt, Helgoland, Fehmarn oder Stralsund – überall entlang den Nord- und Ostseeküsten wartet ein vielfältiger Lebensraum darauf, von den jungen Entdeckern unter die Lupe genommen zu werden. Darüber hinaus führen zahlreiche Forschungsinstitute des Konsortiums Deutscher Meeresforschung (KDM) Aktionen für die ganze Familie durch. Dazu gehören beispielsweise Wattführungen für Eltern und Kinder.

Im Erlebniszentrum Naturgewalten auf Sylt finden Seetierpräsentationen statt. Hier können Kinder mit ihrem Küstenlabor auf Entdeckungsreise gehen.  Bis Ende September finden über 100 Aktionen statt.

Aber auch Kinder, die in diesem Jahr keinen Küstenurlaub machen, können das Angebot nutzen. Sie finden auf der Webseite Informationen zum Thema Biodiversität, die Forschungsanleitung zum Download und spannende Fakten zu den häufigsten Arten an Nord- uns Ostsee.

Über Louisa Heyder