Home / Hamburg & Umland / Maren Otto erhält Verdienstkreuz

ANZEIGE

Maren Otto erhält Verdienstkreuz

Maren Otto und Michael Müller. Foto: Norbert Weidemann

Der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat am 16. Juni 2015 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an die Mäzenin Maren Otto überreicht.

Die Witwe des Versandhaus-Pioniers Werner Otto (1909 – 2011) bekam die hohe Auszeichnung für ihr seit Jahren großes Engagement bei zahlreichen Stiftungen. Sie setzt damit die Tradition ihres verstorbenen Mannes und Berliner Ehrenbürgers Werner Otto fort.

Einen Teil seines Vermögens verwendete Werner Otto für soziale Zwecke, insbesondere für Stiftungen, Einrichtungen und für politische Spenden. Die von ihm 1969 gegründete Werner Otto Stiftung stellte in den über 40 Jahren bis Ende 2010 insgesamt 19,7 Millionen Euro zur Förderung der medizinischen Forschung an Hamburger Krankenhäusern zur Verfügung. Davon profitierten unter anderem das Werner Otto Institut, das sich der Früherkennung und Behandlung entwicklungsgestörter Kinder und Jugendlicher widmet sowie das wissenschaftliche Behandlungszentrum für Krebskrankheiten im Kindesalter am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Seine Frau Maren Otto ist die Mutter des Hamburger ECE-Chefs Alexander Otto, der über die Alexander Otto Sportstiftung, die Dorit und Alexander Otto-Stiftung sowie sein Engagement für Olympia, HSV und Kunsthalle ebenfalls als Mäzen wirkt.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter