Home / Hamburg & Umland / Kostenlose Konzerte auf dem Hafengeburtstag

ANZEIGE

Kostenlose Konzerte auf dem Hafengeburtstag

Kultur und Kunst auf dem größten Hafenfest der Welt. Foto: Hamburg Messe

Kulturelle Leckerbissen vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens: Der 826. Hafengeburtstag Hamburg präsentiert ein vielfältiges und hochkarätiges Kulturprogramm mit nationalen und internationalen Stars. Vom 8. bis 10. Mai 2015 erwartet die Besucher auf dem größten Hafenfest der Welt ein abwechslungsreiches Angebot für jeden Geschmack: kostenlose Konzerte auf mehr als zehn Bühnen vom Baumwall bis zu den Landungsbrücken, in der Speicherstadt und HafenCity sowie im Museumshafen Oevelgönne, dazu attraktive Ausstellungen, faszinierende Führungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Legenden des Latin Rock, ein Shooting-Star und eine Soulstimme der Extraklasse
Top-Acts und aktuelle Chart-Stürmer sind auf der NDR Bühne an den Landungsbrücken zu erleben. Mit NDR 90,3 und dem Hamburg Journal steht der Freitagabend ganz im Zeichen der Latin Songs von Carlos Santana. Alex Ligertwood, 15 Jahre lang Sänger und Gitarrist bei Santana, und Raul Rekow, seit 1976 Santana-Percussionist, spielen als Original Members Of Santana mit der Band The Magic Of Santana Welthits des Ausnahmegitarristen wie „Black Magic Woman“ und „Samba Pa Ti“. Am Samstagabend übernimmt N-JOY die Bühne und präsentiert mit Mark Forster einen Shooting-Star 2014. Mit seiner Nummer-Eins-Single „Au Revoir“ schrieb er eine der inoffiziellen Hymnen des WM-Triumphes. Im Vorprogramm ist der niederländische Singer/Songwriter Dotan u.a. mit seinem Hit „Home“ live zu erleben. NDR 2 gehört am Abschlussabend die Bühne. Highlight ist dann das Konzert von Laith Al-Deen, der sein Publikum seit 15 Jahren mit Soulpop-Hits wie „Bilder von dir“ und „Nur wenn sie daenzt“ begeistert.

Es rockt und swingt
Zu einer Reise durch etwas härtere musikalische Genres laden die Astra-Bühne und die Jolly-Roger-Bühne ein. So rocken Die Toten Ärzte und die AC-DC-Coverband Bon Scott am Freitag die Astra-Bühne am Alten Elbtunnel. Auf der Jolly-Roger-Bühne in der St. Pauli Hafenstraße versprechen die Auftritte der Ska-Bands The Talks aus England am Freitag und Ashpipe aus Italien am Samstag schnörkellose Riffs. In der Gipsy Lounge am Riesenrad wiederum dominieren Swing und Jazz von Szenestars wie Django Lassi und Tornado Rosenberg & Friends.

Der Lokalmatador und Helenes Double
Die REWE-Bühne am Sankt-Pauli-Fischmarkt bietet ein buntes Programm mit Koch-Show, Comedy und Kultmusik. Am Freitagnachmittag bringt der Hamburger Klappmaul-Komiker Werner Momsen die Besucher noch vor der Einlaufparade mit seinem Programm „Moin Moin Hamburg“ zum Lachen. Musikalischer Höhepunkt am Abend ist der Auftritt des Lokalmatadors Lotto King Karl. Bei Victorias Darbietung am Samstagabend sollte das Publikum ganz genau hinschauen und auch hinhören. Sie gilt als eines der besten Helene-Fischer-Doubles in Deutschlands – sowohl optisch als auch akustisch.

Von Travestie bis zum Shanty-Chor
Auf der Bühne des Harbour Pride tritt am Freitag die Travestie-Ikone Elke Winter auf und gibt Popsongs, Evergreens und Schlager zum Besten. Am Samstag lädt der blonde Barde Howie Nuvo das Publikum mit Kultschlagern zum Mitsingen ein. Shanty-Chöre mit zünftigen Seemannsliedern und Coverbands mit Oldies und Rockklassikern heizen dem Publikum im Museumshafen Oevelgönne, in der HafenCity, im Hansedorf und in der Fischauktionshalle ein. Im Fischerdorf können Interessierte auch selbst das Tanzbein schwingen und Flamenco und Bauchtanz lernen.

Alles über den Hafen und die Stadt
In der Speicherstadt präsentieren das Speicherstadt-Museum, das Zollmuseum und das Gewürzmuseum Ausstellungen über das Leben und Arbeiten in einem der größten Häfen der Welt. Das Internationale Maritime Museum und das Hafenmuseum stellen Hafenwirtschaft und Schifffahrt von gestern und heute vor, die BallinStadt erzählt die Geschichte der Auswanderer und Hafenbetriebe laden zu Erlebnistouren ein. Das Museumsschiff Cap San Diego zeigt eine Ausstellung maritimer Gemälden, die FrauenFreiluftgalerie präsentiert Werke von Künstlerinnen über die weibliche Wirtschaftskraft im Hafen und Insider geben Führungen durch den Hafen, die Speicherstadt und St. Pauli. Auch über die städtebauliche Gegenwart und Zukunft Hamburgs können sich die Besucher informieren: Das HafenCity InfoCenter bietet alles Wissenswerte über Hamburgs wichtigstes Stadtentwicklungsprojekt, während der HafenCity NachhaltigkeitsPavillon „Osaka9“ das Thema nachhaltige Stadtentwicklung lebendig und anschaulich aufbereitet.

Kulturelle Grüße vom Nachbarn
An der Kehrwiederspitze führt das NIEDERLANDE-Groningen Festival mit Live-Musik und Theater in die Kultur unseres westlichen Nachbarlandes ein. Zum Programm gehören auch die Ausstellung „Stranded in Mystery Zone“ des niederländischen Fotografen Willem Kolvoort im Levantehaus mit Fotografien von Weltstars wie U2 und Nirvana und eine Afterparty des Groninger Nachtclubs Paradigm am Freitag im Club Gruenspan auf der Großen Freiheit. Im Planetarium wird an allen drei Tagen Hafengeburtstag Hamburg der 3D-Film „Von der Sonne zur Sonne – Energie im Kosmos und auf der Erde“ des Groninger 3D-Theaters Infoversum gezeigt.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter