Home / Hamburg & Umland / Jeremy Winston Chorale auf Tournee in Hamburg

ANZEIGE

Jeremy Winston Chorale auf Tournee in Hamburg

Der Jeremy Winston Chorale kommt wieder nach Hamburg (Foto: Martin Deja)

Hohenfeld. Am 31. Juli 2018 gastiert die internationale Klassik- und Gospel-Sensation „The Jeremy Winston Chorale“ zum dritten Mal in Hamburg. Ab 19.30 Uhr gibt das Ensemble aus den USA erneut ein Benefiz-Konzert in der St. Gertrud Kirche. Der Chor wurde mehrfach für den Grammy nominiert und ist Goldmedaillen-Gewinner der Chor-Weltmeisterschaften. 

Nach dem erfolgreichen Konzertabend im Vorjahr in der ausverkauften St. Gertrud Kirche, minutenlangen Standing Ovations und Zugabewünschen durch ein enthusiastisches Publikum freuen sich die Sänger ganz besonders auf ihren Gastauftritt in Hamburg. Die „Klangkirche“ St. Gertrud bildet zudem mit ihrer beeindruckenden Akustik, den perfekten Rahmen, um die Stimmen des Jeremy Winston Chorale zur Geltung zu bringen. Mit ihrem schlanken, 88 Meter hohen Turm und der schönen Backsteingotik ist sie ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadtteile Hohenfelde und Uhlenhorst.

Wegen der enormen Begeisterung hat der Chor seine diesjährige Sommer-Tournee durch Deutschland um zwei weitere Konzerte erweitert. An insgesamt sieben Benefiz-Abenden können Chorfans nun bundesweit die Musik genießen, die schon Michelle und Barack Obama mehrfach im Weißen Haus hören konnten.

Der Jeremy Winston Chorale singt klassische Musikstücke, bewegende Spirituals und große Gospel-Songs. Sein umfangreiches Repertoire reicht von „Ave Maria“ über „Amazing Grace“ bis „Happy Day“. Professor Jeremy Winston von der Central State University in Ohio, welcher den Chor 2012 gründete, übernimmt die musikalische Leitung persönlich.

Aus allen Teilen der Vereinigten Staaten kommen die Einzelinterpreten im Jeremy Winston Chorale zusammen, um die lebhafte Tradition amerikanischer Chormusik über Kontinente hinweg für einen guten Zweck erlebbar zu machen. Sie stammen aus Chicago, Las Vegas, Philadelphia, San Diego, Macon, Washington, D. C. und Dayton, aus unterschiedlichsten sozialen Schichten, einige sogar aus schwierigen Familienverhältnissen. Gemeinsam waren sie bereits sechs Mal für die höchste internationale Musik-Auszeichnung, den Grammy, nominiert.

Diesen sowie zahlreichen weiteren Ehrungen verdankt der Jeremy Winston Chorale seinen Ruf als einer der besten Gospel-Chöre der Welt. Seine Künstler engagieren sich mit ihrer Sommer-Tournee für die gemeinnützige Organisation Christrose, welche sich für religionsunabhängiges soziales Miteinander einsetzt. Einen Teil ihrer Konzert-Erlöse spenden sie direkt für die ehrenamtliche Arbeit der Kirchengemeinden, wo ihre Konzerte stattfinden. So wird ein Teil der Erlöse auch direkt in die ehrenamtliche Arbeit der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Gertrud. Pastorin Christine Cornelius wird auch in diesem Jahr wieder persönlich während des Benefiz- Konzertes ihr soziales Engagement vorstellen.

Tickets gibt es unter www.eventim.de oder unter der Ticket-Hotline 01806/57 00 70 zum Preis ab 27,55 Euro pro Karte.

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde St. Gertrud
Immenhof 10, Hohenfelde

Über Louisa Heyder