Home / Hamburg & Umland / Inzidenzwert: Wie schneiden Hamburgs Bezirke ab?

ANZEIGE

Inzidenzwert: Wie schneiden Hamburgs Bezirke ab?

Inzidenzwert
Foto: Unsplash

Das Wort Inzidenzwert ist eines dieser Begriffe, den wir noch vor einem Jahr nicht in den Mund nahmen. Heute schmückt er viele Überschriften in Tageszeitungen und Nachrichtensendungen. Spannend ist die Zahl mit Blick auf die einzelnen Bezirke in Hamburg…

Seit Mittwoch treten die strengeren Regeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Kraft. In Hamburg liegt die Inzidenz in den letzten 7 Tagen bei 138,3. Aber die Situation in jedem Bezirk ist anders. In allen Stadtteilen hat sich der Inzidenzwert im Vergleich zur Vorwoche erhöht, mit Ausnahme von Altona. Um die Zahlen der Bezirke vergleichen zu können, wurden die Meldungen der Neuinfektionen in der Woche vom 8. bis 14. Dezember auf 100.000 Bezirkseinwohner heruntergerechnet.

Inzidenzwert: Altona ist der einzige Bezirk mit sinkenden Werten

Der Bezirk Altona hatte im letzten vorgelegten Bericht die beste Performance. Dieser Bezirk ist im Vergleich zu den anderen statistisch am besten platziert. Der Inzidenzwert lag in der Vorwoche bei 107,9, aktuell bei 102,08. Insgesamt wurden 281 neue Fälle gemeldet.

Hamburg-Mitte ist der Bezirk mit dem höchsten Anstieg des Inzidenzwertes und gilt somit als Corona-Hotspot. Die Inzidenz beträgt jetzt 203,95. Letzte Woche waren es noch 192,01. Insgesamt wurden in der letzten Woche 615 neue Coronavirus-Infektionen gemeldet.

Bergedorf verzeichnet hohen Anstieg

Der am dünnsten besiedelte Bezirk Hamburgs, Bergedorf, hatte einen deutlichen Anstieg der Fallzahlen zu verzeichnen. 214 neue Fälle wurden dort gemeldet, was zu einer Inzidenzzahl von 164,28 führte, ein deutlicher Anstieg im Vergleich zur Vorwoche, die 115,92 betrug.

Wandsbek, der bevölkerungsreichste Bezirk, hatte in der letzten Woche eine Inzidenz von 154,64 mit 682 neu gemeldeten Fällen. Zuvor lag die Inzidenz bei 130,15.

Der Wert von Bezirk Harburg machte einen Sprung von 80,86 auf 115,09. In einer Woche wurden 195 neue Infektionen gemeldet.

Auch Eimsbüttel hat mit einem starken Anstieg der Inzidenz zu kämpfen. In diesem Bezirk liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 110,46. Mit insgesamt 295 neuen Coronaviron-Infektionen. Im vorherigen Bericht lag die Inzidenz noch bei 80,5.

Der Bezirk Nord hatte einen Inzidenzwert von 110,3, verglichen mit 80,86 in der Vorwoche, und meldete 347 neue Fälle.

Über Thorsten Kolsch