Home / Hamburg & Umland / Online-Spiel zum Hamburger Verkehr von morgen geht in die nächste Phase

ANZEIGE

Online-Spiel zum Hamburger Verkehr von morgen geht in die nächste Phase

Hamburger Verkehr
Foto: Unsplash

Wie sieht der Hamburger Verkehr von morgen aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Online-Spiel „Denk deine Mobilität“ von der Hamburger Verkehrsbehörde. Die Hamburgerinnen und Hamburger haben nun die Möglichkeit, bis zum 28. Februar 2021 ihre Ideen für die Zukunft der Mobilität in Hamburg einzureichen.

Von den Online-Spielern wird nun erwartet, dass sie mehr über die Ziele des Senats erfahren und sich mit Kommentaren beteiligen. Das Spiel ist Teil des Verkehrsentwicklungsplans, mit dessen Hilfe eine strategische Vision für die Stadt Hamburg bis 2022 entwickelt werden soll.

Hamburger Verkehr von morgen – zunächst mit fiktivem Budget

Das Spiel wurde von der Firma Urbanista und der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende entwickelt. Die Spieler erhalten dabei ein virtuelles Budget für Investitionszwecke. Mit ihren Budgets können sie zum Beispiel den öffentlichen Nahverkehr ausbauen, intelligente Verkehrsleitsysteme entwickeln und neue Radwege bauen. Verkehrssenator Anjes Tjarks sagte: „Ein Onlinespiel, mit dem man sich gleichzeitig in die Gestaltung der Mobilität einbringen kann, ist sicher eine schöne Abwechslung in diesen Tagen“.

Die Verkehrsbehörde will in dem Online-Spiel verdeutlichen, wie das Verkehrsaufkommen in Hamburg bis 2030 wachsen wird. Die Spieler können sich über den Hamburger Verkehrsplan informieren und Feedback geben.

Seit Anfang 2019 ist die Stadt auf der Suche nach einem strategischen Verkehrsplan. Im Herbst 2019 wurden die Hamburgerinnen und Hamburger nach ihrem Mobilitätsverhalten befragt. Das Online-Spiel markiert dabei die neueste Form der Beteiligung.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch