Home / Elbe & Tourismus / Hamburg Cruise Days locken mit luftigen Highlights

ANZEIGE

Hamburg Cruise Days locken mit luftigen Highlights

Hamburg, Schönsten Orte der Welt
Hamburger Cruise Day locken wieder tausende Gäste aus aller Welt an.

Die Hamburg Cruise Days locken vom 11. bis 13. September 2015 wieder hundertausende Kreuzfahrtbegeisterte an die Hafenkante. Und die erwartet in diesem Jahr eine ganze Menge Neues. Für italienisches Flair sorgt in diesem Jahr Costa Kreuzfahrten auf der neuen Flutschutzmauer, indes MSC Kreuzfahrten und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten bei ihren Präsentationen hoch hinaus wollen – mit einem Fesselballon sowie einem „Dinner in the Sky“. Auch geht es um das Thema Karriere in der Kreuzfahrtbranche.

Was ist neu bei den Hamburg Cruise Days 2015?

AIDA Cruises gleich mit zwei Themeninseln vertreten: Neben der AIDA Urlaubswelt auf der Kehrwiederspitze ist das AIDA Activity Deck auf der Uferpromenade zwischen StrandPauli und Fischauktionshalle der Anlaufpunkt für kleine und große Besucher. Die Highlights sind hier eine mobile Eislaufbahn und ein zweistöckiger Klettergarten für Kinder und Erwachsene – besonderer Clou die Action wird fotografiert. In der AIDA Urlaubswelt entspannen die Besucher in einer Beach Lounge und auf der Dachterrasse oder werfen einen Blick in die originalgetreue Kabine der neuen AIDAprima. Wer noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff war, kann mit einer digitalen Brille einen virtuellen Spaziergang unternehmen. Als besonderer Service pendeln AIDA Rikschas zwischen den beiden Themeninseln.

Die Themeninsel „Heimathafen“ bietet vom Kulinarischem bis zu Handelsständen alles was „typisch Hamburg“ ist. Zahlreiche Food-Trucks sorgen mit leckeren Gerichten für das leibliche Wohl. Ebenfalls zu finden: die NDR-Showbühne, auf der wieder ein vielfältiges Programm geboten wird.

Neu ist auch die Themeninsel „Kreuzfahrt & Karriere“: Am Freitag und Samstag stellen hier zahlreiche Institutionen und Plattformen Ausbildungsmöglichkeiten in der Kreuzfahrtbranche vor. Unter anderem sind die Handelsfachschule Berliner Tor, die Hotelfachschule Hamburg sowie die HSBA Hamburg School of Business Administration vor Ort; die Fachhochschule Flensburg reist sogar mit einem Schiffsführungssimulator und einem schiffstechnischen Simulator an.

Ebenfalls am Freitag und Samstag geht es auf dem Fischmarkt hoch hinaus: „Dinner in the Sky by Hapag-Lloyd Kreuzfahrten“ heißt eine der neuen Attraktionen – ein Restaurant in 50 Metern Höhe, das am Samstag von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten präsentiert wird.

Auf der Themeninsel „Fernweh by MSC Kreuzfahrten“ präsentieren verschiedene Länder der Welt auf dem Landungsbrückenvorplatz landestypische Waren und Speisen; Infostände informieren über Reisemöglichkeiten. Darüber hinaus sorgt MSC Kreuzfahrten auf den „Mediterranen MSC Kreuzfahrten Terrassen“ für ein weiteres Highlight – und das darf man wörtlich nehmen: Ein Fesselballon ermöglicht einen einzigartigen Blick über die Landungsbrücken hinweg auf die Eventmeile und den Hamburger Hafen. Erstmals mit einer eigenen Themeninsel vertreten ist TUI Cruises: Die „Mein Schiff Erlebniswelt“ lädt Besucher auf der neu gestalteten Flutschutzmauer ein, das jüngste Flaggschiff Mein Schiff 4 bei einem virtuellen Rundgang zu entdecken. Auf den Wohlfühltreppen kann man in all dem Trubel mit Blick auf den Hafen entspannen.

Bewährtes Programm
Neben vielen neuen Inhalten und Highlights setzen die Veranstalter der Hamburg Cruise Days bewusst auch auf bewährte Themen und Inhalte, die sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit bei den Besuchern erfreuten:

Das „Hamburg Cruise Village“ in der HafenCity ist das Herzstück des Events, denn hier findet sich ein besonderer Platz im Schatten der Kreuzfahrtschiffe – mit maritimer Gastronomie und musikalischer und künstlerischer Untermalung. Am Samstag und Sonntag ist die „Globetrotter Kreuzfahrten Messe“ im Unilever-Haus der Anlaufpunkt für alle, die ihre Kreuzfahrt-Träume in die Tat umsetzen wollen. Mitreißende Berichte, Vorträge und Angebote der Kreuzfahrt Profis sorgen für ein attraktives Rahmenprogramm.

Auf den Marco-Polo-Terrassen können die Besucher bei „Spa & Sports“ kostenfrei Sport- und Wellnessangebote unter Anleitung der Trainer des meridianSpas nutzen. Ebenfalls auf den Marco-Polo-Terrassen zeigt die Golf Lounge, wie gut Golf und Kreuzfahrt zusammenpassen – unter anderem mit dem ungewöhnlichsten Abschlagplatz der Stadt: vom Dach eines Containers auf die Elbe hinaus.

Spanisches Lebensgefühl erwartet die Besucher auf den Magellan-Terrassen, die auch in diesem Jahr wieder zu den „Rioja Gourmet-Terrassen“ werden: Dort präsentiert sich exklusiv eine der bedeutendsten Weinregionen der Welt – die DOCa Rioja. An der größten Bar der Stadt werden mehr als 60 hochwertige Weine ausgeschenkt, die man in der Lounge unter dem „Magic Sky“ mit original spanischen Tapas der kreativen „Rolling Taste“ Köche genießen kann. Dazu erklingen auf der Rioja-Bühne Latino Soul, rhythmischer Flamenco und urbaner Jazz.

Im Traditionsschiffhafen entführt der nostalgische Markt „Tüdel un Tampen“ in die historische Welt der Hafenarbeit.

Entlang der gesamten Flutschutzmauer direkt an der Hafenkante laden zahlreiche Stände auf der Themeninsel „Shopping“ zum Shoppen und Stöbern ein. Für das leibliche Wohl sorgt ein vielfältiges und vor allem hochwertiges gastronomisches Angebot, das keine Wünsche offen lässt.

Holz und Tanz stehen auch 2015 im Mittelpunkt der Themeninsel „Kunst und Kultur“ im Holzhafen zwischen Fährterminal und Fischmarkt. An allen drei Tagen können die Besucher hier Holzkunst und Malerei erleben, hochwertiges Design und Kunsthandwerk erwerben oder zu Swing, Latin und Tango vor einmaliger Kulisse das Tanzbein schwingen. Gastgeber am Holzhafen ist wie in den Vorjahren die B&L Gruppe.

Höhepunkte auf dem Wasser
Bereits am Freitagabend wartet der erste Höhepunkt auf die Besucher: Zum Auslauf des ersten Kreuzfahrtschiffes, der Costa neoRomantica, wird das Costa Kreuzfahrten Feuerwerk gegen 22.15 Uhr den Himmel über Hamburg erstrahlen lassen. Am Samstagabend startet gegen 21.30 Uhr die Große Hamburg Cruise Days-Parade: Drei Cruise Liner begleitet von zahlreichen Begleitbooten und einem gewaltigen Feuerwerk werden dann elbabwärts schippern. Am Sonntag laufen dann mit der MSC Splendida und der Queen Mary 2 die beiden Schwergewichte den Hamburger Hafen an und verabschieden sich am Sonntagabend zum Ausklang des Events von der Hansestadt.

BLUE PORT HAMBURG
Seit 2008 sorgt der BLUE PORT HAMBURG von Lichtkünstler Michael Batz international für Aufsehen. Das Kunstwerk setzt den nächtlichen Hafen und Hamburgs schönste Sehenswürdigkeiten wie die Elbphilharmonie, den Michel, die Köhlbrandbrücke, die Schiffswerft Blohm & Voss und die Cap San Diego 10 Tage allabendlich in Szene. Der BLUE PORT HAMBURG erstreckt sich von den Elbbrücken bis nach Övelgönne. Start ist am 4. September mit dem offiziellen „Light Up“ in der Elbphilharmonie.

Die Schiffe
Diese sieben Cruise Liner gehen während der Hamburg Cruise Days in Hamburg vor Anker:
Costa neoRomantica (Costa Crociere): FR, 11.09.2015, 8.00 – 22.30 Uhr
Amadea (Phoenix Reisen): FR, 11.09.2015, 12:00 – 22:00 Uhr
Mein Schiff 4 (TUI Cruises): SA, 12.09.2015, 5:30 – 20:30 Uhr
MS Europa (Hapag-Lloyd Kreuzfahrten): SA, 12.09.2015, 7:00 – 19:30 Uhr
AIDAbella (AIDA Cruises): SA, 12.09.2015, 8:00 – 21.30 Uhr
Queen Mary 2 (Cunard): SO, 13.09.2015, 7.00 – 19.00 Uhr
MSC Splendida (MSC Kreuzfahrten): SO, 13.09.2015, 8:00 – 18:30 Uhr

An der Großen Hamburg Cruise Days-Parade, die Samstagabend gegen 21.30 Uhr stattfinden wird, nehmen teil: AIDAbella, MS Europa und Mein Schiff 4.

www.hamburgcruisedays.de

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter