Home / Hamburg & Umland / Früher Frühling in Hamburg bleibt – vorerst

ANZEIGE

Früher Frühling in Hamburg bleibt – vorerst

frueher fruehling in hamburg
Foto: Unsplash

Am Wochenende konnten die Hamburgerinnen und Hamburger einen Hauch von Frühling in der Hansestadt erleben. Die gute Nachricht: Der frühe Frühling in Hamburg bleibt bis Donnerstag. 

Bei Temperaturen von bis zu 17 Grad bildeten sich am Wochenende lange Schlangen vor den Eisdielen in Hamburg. Doch die Polizei stellte sicher, dass die Corona-Kontaktbeschränkungen eingehalten wurden. Ein Polizeisprecher sagte, es habe keine besonderen Einsätze oder Auffälligkeiten gegeben.

Früher Frühling in Hamburg bleibt bis Donnerstag

Obwohl die Temperaturen deutlich angestiegen sind, werden die Nächte weiterhin kühl bleiben – zwischen 3 und 10 Grad sagen die Meteorologen voraus. Tagsüber sollen bis zum kommenden Donnerstag die Temperaturen auf maximal 19 Grad klettern.

Angesichts der extremen Kälte vor noch einer Woche, staunen selbst die Wetterexperten nicht schlecht. „Es kommt nicht jedes Jahr vor, dass wir so einen krassen Wechsel haben zwischen kalt und warm“, so auch Karsten Kürbis vom Deutschen Wetterdienst gegenüber dem NDR.

Richtig kalt wird es trotzdem nicht mehr

Bereits am Freitag macht der Frühling wieder eine Pause im Norden – 10 Grad werden erwartet. Auch der meteorologische Frühlingsanfang am 1. März verspricht keine warmen Temperaturen, wie wir sie derzeit erleben. Allerdings wird es nach aktuellem Stand nur noch in der Nacht frostig sein, während tagsüber Temperaturen um die 9 Grad erwartet werden.

Über Thorsten Kolsch