Home / Hamburg & Umland / Fotoausstellung: „Vögel zwischen Elbe, Nord- und Ostsee“

ANZEIGE

Fotoausstellung: „Vögel zwischen Elbe, Nord- und Ostsee“

Fotograf Heiner Hofmann stellt im Elbmarschenhaus aus. Foto: Hofmann

Haseldorf. Heiner Hofmann, Fotograf aus Rellingen, verwandelt den Ausstellungsraum des Elbmarschenhauses mit seinen großformatigen Fotos in ein Vogelparadies.

Schon als Kind fühlte sich Heiner Hofmann der Natur verbunden. Seine Liebe zur Vogel- Fotografie entwickelte sich jedoch erst nach und nach. Bei seinen vielen Besuchen von Vogelbeobachtungsplätzen in Schleswig-Holstein ist die Kamera stets dabei und sein Fo- to-Archiv umfasst inzwischen mehr als zehntausend Fotos. Mit unendlicher Geduld hat er „seine Vögel“ beobachtet und aufgespürt und ist stolz, wenn ihm wieder einmal ein beson- derer Schnappschuss gelingt. Der Focus liegt dabei darauf, die Vögel in ihrer Vielfalt, Eigen- und Einzigartigkeit zu zeigen.

Edelgard Heim, Leiterin des Elbmarschenhauses, freut sich auf die neue Sonderausstel- lung: „Wussten Sie schon, dass der Silberreiher grünen Lidschatten benutzt, dass Goldre- genpfeifer ihren Namen zu Recht tragen und Kiebitze rote Federn am Schwanz tragen? Wenn Sie die gestochen scharfen, detailreichen Fotos des begnadeten Vogelfotografen Heiner Hofmann gesehen haben, wissen Sie das.“

Die Fotoausstellung ist zu sehen von Mittwoch, den 26. Juni bis Sonntag, den 4. August 2019 während der Öffnungszeiten des Elbmarschenhauses Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr, Samstag und Sonntag zusätzlich bis 17 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, den 28.06.2019 um 16.00 Uhr wird Heiner Hofmann gemeinsam mit Uwe Helbing (NABU, Elbmarschenhaus) die Ausstellung eröffnen.
Herr Hofmann ist während der Ausstellung jeden Sonntag sowie im Rahmen des Schles- wig-Holsteinischen Musikfestivals am Mittwoch, den 25.07. und Samstag, 03.08. im Elb- marschenhaus anwesend.

Als besonderes Highlight bietet Hofmann am Samstag, den 20.07. 2019 von 10.00 bis 13.00 Uhr den Schnupperworkshop „Einführung in die Vogelfotografie“ in der Carl- Zeiss-Vogelstation in Wedel an.

Da die Plätze begrenzt sind, bittet Edelgard Heim, Leiterin des Elbmarschenhauses, um Anmeldung unter uwe.helbing@nabu-sh.de oder Telefon 04129-9554911. Der Workshop ist kostenlos, es wird um eine Spende für die Ausstellung des Elbmarschenhauses gebeten

Zum Hintergrund: Die Integrierte Station Unterelbe (ISU) in Haseldorf, auch „Elbmarschenhaus“ genannt, wurde 2006 eröffnet – der 10-te Geburtstag wurde im April 2016 groß gefeiert. Der Geist des Hauses besteht in der Zusammenarbeit von Naturschutz, Tourismus und Landnutzung. Im Haus vertreten sind das Land Schleswig-Holstein, der NABU Deutschland e.V., Tourismus-Vereine (Tourismus in Marsch und Geest, Holstein Tourismus) sowie die örtliche Jägerschaft.

Träger des Hauses ist der ISU- Zweckverband, in dem die Städte und Gemeinden Uetersen, Appen, Groß Nordende, Heidgraben, Heist, Holm, Neuendeich, Haselau, Haseldorf, Hetlingen, Klein Nordende, Seestermühe, Tornesch, Wedel Marketing e.V. (als Vertretung von Wedel), der Abwas- serzweckverband, der Kreis Pinneberg und das Land Schleswig-Holstein Mitglieder sind.
Die Integrierte Station Unterelbe kümmert sich in Zusammenarbeit mit den Kreisen um diverse (Natur-) schutzgebiete entlang der Elbe in Schleswig-Holstein bis Neufeld. Über die naturräumli- chen Besonderheiten an der Unterelbe informiert eine Ausstellung im Elbmarschenhaus. Das Elb- marschenhaus erfährt Unterstützung durch die Region – u.a., da die charakteristische Natur- und Kulturausstattung Grundlage einer schonenden touristischen Nutzung und Stärkung der regionalen Wirtschaft ist.

Weitere Informationen zum Elbmarschenhaus finden Sie auch auf der Seite www.elbmarschenhaus.de.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter