Home / Hamburg & Umland / Die 7 originellsten Weihnachtsmärkte Hamburgs

ANZEIGE

Die 7 originellsten Weihnachtsmärkte Hamburgs

Weihnachtsmärkte in Hamburg 2019, Santa Pauli, Weihnachtsmärkte
Das Winterdeck auf dem Santa Pauli-Weihnachtsmarkt. (Foto: www.spielbudenplatz.eu)

Weihnachtsmärkte in Hamburg haben eine lange Tradition. In den letzten Jahren haben sich einige Märkte zu heimlichen Lieblingen der Hamburger entwickelt. Hier sind die 7 originellsten Weihnachtsmärkte Hamburgs. 

1. Santa Pauli – einer der „geilsten“ Weihnachtsmärkte Hamburgs

Mitten im Rotlichtviertel, auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn, hat sich „Santa Pauli“ längst zu einem traditionsreichen, aber frivolen Weihnachtsmarkt entwickelt – bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt.
Öffnungszeiten: 17. November bis 23. Dezember (Mo – Mi 16:00 Uhr – 23:00 Uhr, Do 16:00 Uhr – 0:00 Uhr, Fr & Sa 13:00 Uhr – 1:00 Uhr, So 13:00 Uhr – 23:00 Uhr)
Wo: Haltestellen U St. Pauli / S Reeperbahn

2. God Jul – Nordischer Weihnachtsmarkt am Hafen

Bloß nicht verpassen: Nur an drei Tagen öffnen die nordischen Seemannskirchen in der Ditmar-Koel-Straße ihre Weihnachtsbasare. Erleben sie traditionelle Köstlichkeiten und Handgemachtes aus den skandinavischen Ländern.
Öffnungszeiten: 18. bis 20. November (12:00 Uhr – 18:00 Uhr)
Wo: Haltestelle U/S Landungsbrücken

3. Klein und gemütlich: Der Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel

Zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt, auf einer Fleetinsel, versteckt sich ein gemütlicher und besinnlicher Weihnachtsmarkt mit maritimem Flair.
Öffnungszeiten: 21. November bis 23. Dezember (12:00 Uhr – 21:00 Uhr)
Wo: Haltestelle U Rödingsmarkt / S Stadthausbrücke

4. Blankeneser Winterfest

Der vielleicht gemütlichste Ort in Blankenese in den nächsten Wochen. Hier treffen sich Blankeneser und Hamburger, die dem städtischen Treiben entfliehen. Eine Glühweinlounge lädt zum gemütlichen Afterwork ein.
Öffnungszeiten: 21. November bis 23. Dezember (11:00 Uhr – 21:00 Uhr)
Wo: Haltestelle S Blankenese

5. Rosa-roter Winter Pride in St. Georg

Hamburgs einziger schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt lädt wieder zu jeder Menge Programm und gemütlichem Glühweintrinken – und das unweit des Hauptbahnhofs.
Öffnungszeiten: 21. November bis 30. Dezember (So – Do 12:00 Uhr – 22:00 Uhr, Fr – Sa 12:00 Uhr – 24:00 Uhr, 24. – 26. Dezember geschlossen)
Wo: U / S Hauptbahnhof (Ausgang St. Georg / Kirchenallee)

6. HafenCity Weihnachtsmarkt im Schatten der Elbphilharmonie

Der HafenCity Weihnachtsmarkt gehört zwangsläufig zu den jüngsten seiner Art. Trotz moderner Architektur ringsum, ist dieser Weihnachtsmarkt am Überseequartier nicht weniger gemütlich. Vor allem ist er besonders.
Öffnungszeiten: 21. November bis 30. Dezember (täglich von 12:00 Uhr – 20:30 Uhr, Fr und Sa von 11:00 – 22:00 Uhr, am 24. und 25. Dezember geschlossen)
Wo: U Überseequartier

7. Winterparadies auf dem Hamburger „Dommarkt“

Der Hamburger Winterdom ist in diesem Jahr kein gewöhnlicher „DOM“. Auf dem traditionellen Dommarkt befindet sich noch bis zum 4. Dezember ein Wintermarkt mit einer 1.000 Quadratmeter großen, überdachten Eisfläche mit regelmäßigen Eisdicos, Feuershows und Après-Ski-Parties.
Öffnungszeiten: 4. November bis 4. Dezember (Mo bis Do von 15:00 bis 23:00 Uhr Fr und Sa von 15:00 bis 0:00 Uhr, So von 14:00 Uhr bis 23:00 Uhr)
Wo: U St. Pauli / Feldstraße

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch