Home / Hamburg & Umland / Corona-Lockerungen in Hamburg nehmen an Fahrt auf

ANZEIGE

Corona-Lockerungen in Hamburg nehmen an Fahrt auf

Blankeneser Kino, Kinos
Das Blankeneser Kino. (Foto: Klönschnack)

Eine geringere Zunahme an Covid-19-Neuinfektionen und eine bessere Krankenhausauslastung sorgen für weitere Corona-Lockerungen in der Hansestadt. Unter anderem können Fitnessstudios und Kinos wieder öffnen. Theoretisch.

Während die Gastronomie und die Hotellerie bereits vergangene Woche wieder ihre Pforten für Gäste öffnen durften, kommt am 2. Juni die zweite Lockerungswelle. So können Kinos, Fitnessclubs, Kitas und weitere soziale Einrichtungen wieder unter strengen Hygieneauflagen öffnen.

Corona-Lockerungen: Kinos brauchen noch Zeit

Kinos können dann zwar wieder öffnen, brauchen nach eigener Aussage aber noch Zeit, um die Hygienemaßnahmen umzusetzen. Somit ist nicht zu erwarten, dass bereits am 2. Juni die ersten Filme auf der Leinwand flimmern. Autokinos feiern dagegen ein neues Revival. Nachdem 1993 das letzte Autokino in Hamburg schloss, können etwa auf dem Parkplatz des Cruise Gate Steinwerder und auf der Bahrenfelder Trabrennbahn Autokinos und Auto-Konzerte angeboten werden.

Auch Fitness- und Sportstudios sowie Indoor-Sportanlagen, Yogastudios, Tanzstudios und Spielhallen können unter Auflagen wieder öffnen. Selbst Live-Kulturveranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von bis zu 50 Personen sind dann wieder erlaubt.

Den ausführlichen Status Quo zu den Corona-Lockerungen lesen Sie auf der offiziellen Webseite der Stadt Hamburg.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch