Home / Hamburg & Umland / Briefwahl startet am Dienstag

ANZEIGE

Briefwahl startet am Dienstag

Muster eines Stimmzettels
Musterstimmzettel für die Bürgerschaftswahl im Februar.

Hamburg. Am 23. Februar wählen die Hamburger ihre Bürgerschaft neu. Bereits ab Dienstag, 14. Januar, können Sie ihre Stimme per Briefwahl abgeben.

Zum 22. Mal findet kommenden Monat die Bürgerschaftswahl in Hamburg statt. Wer am 23. Februar verhindert ist oder aus anderen Gründen schon vorher seine Stimme abgeben möchte, hat ab Dienstag die Möglichkeit dazu. Ab Montag, 13. Januar, kann hier online die Briefwahl beantragt werden. Einen Tag später öffnen dann auch die Wahldienststellen. Dort liegen die Unterlagen zur Briefwahl bereit, sie können abgeholt oder vor Ort ausgefüllt werden.

Ab dem 20. Januar werden die Wahlbenachrichtigungen an alle Wahlberechtigten per Post verschickt. Die Wahlunterlagen enthalten zusätzlich einen Muster-Stimmzettel, inklusive eines Grußwortes der Präsidentin der Bürgerschaft, einer Erläuterung zur Stimmabgabe sowie des Musters des Stimmzettels für die Landeslisten und des jeweiligen Stimmzettels für die Wahlkreislisten.

15 Parteien treten bei der Bürgerschaftswahl in 17 verschiedenen Wahlkreisen an. Insgesamt werden 121 Abgeordnete werden gewählt, 71 davon direkt. Bis zur Wahl finden noch zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Parteien informieren auf ihren Webseiten und an Infoständen über ihr Programm, Der Hamburger Westen ist weitestgehend im Wahlkreis 4 vertreten: der Wahlkreis Blankenese umfasst die Stadtteile Lurup, Osdorf, Iserbrook, Groß Flottbek, Rissen, Sülldorf, Blankenese und Nienstedten.

Hier können Sie ihre Unterlagen zur Briefwahl abholen oder direkt wählen:

Wahldienststelle Bezirksamt Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg Tel. 428 11-3123, Briefwahl@altona.hamburg.de

Wahldienststelle Osdorf, Bornheide 47a, 22549 Hamburg, Briefwahl@altona.hamburg.de

Über Sophie Rhine

Avatar