Home / Hamburg & Umland / Wegen Corona: Alkohol-Verbot in Hamburg beschlossen

ANZEIGE

Wegen Corona: Alkohol-Verbot in Hamburg beschlossen

Alkohol-Verbot in Hamburg
Foto: depositphotos

Jetzt kommt das Alkohol-Verbot in Hamburg: Der Hamburger Senat hat am Dienstag beschlossen, den Konsum alkoholischer Getränke in Teilen von Altona und St. Pauli außerhalb von Geschäftsräumen zu verbieten. Das Verbot ist zunächst nur für das kommende Wochenende vorgesehen. 

Genauer gesagt, soll der Außerhausverkauf von Alkohol von Freitag bis Sonntag in der Zeit von 20 bis 6 Uhr verboten werden. Konkret bezieht sich das Verbot auf bestimmte Hotspots wie St. Pauli, Schanzenviertel und am Alma-Wartenberg- und Spritzenplatz in Ottensen. Diese rechtliche Maßnahme war laut Senat notwendig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu kontrollieren.

Alkohol-Verbot in Hamburg: Auswertung entscheidet über zukünftige Maßnahmen

An den letzten Wochenenden gab es viel Bestürzung, nachdem viele Gäste in Biergärten und auf den Straßen offensichtlich die Abstands- und Maskenregeln nicht beachtet haben. Diese außergewöhnliche Entscheidung wurde in den letzten zwei Wochen im Interesse der Sicherheit aller Hamburger auf verschiedenen Ebenen diskutiert. Bis dahin waren Verkaufsverbote von Alkohol nur im Einzelfall möglich.

Die Hamburger Bezirke und der Senat werden die Ergebnisse der beschlossenen Maßnahmen nach diesem Wochenende für zukünftige Entscheidungen auswerten. Dann wird sich zeigen, ob das sogenannte „Cornern“ eingedämmt werden kann oder ob weitere Maßnahmen notwendig sein werden.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch