Home / Hamburg & Umland / A Summer’s Tale: Mikrokosmos für Kultur

ANZEIGE

A Summer’s Tale: Mikrokosmos für Kultur

A Summer's Tale Festival in Leumühlen. Foto: FKP Scorpio

A Summer’s Tale findet erstmals vom 5. bis 8. August 2015 in Luhmühlen (nahe Hamburg) statt und reicht über den Rahmen eines reinen Musikfestivals hinaus. Neben Konzerten und DJ-Sets gibt es beim A Summer’s Tale viele weitere kulturelle Highlights zu entdecken: Kunstprojekte, Kinoleinwände, Lesebühnen und vieles mehr verwandeln das Festivalgelände in einen genreübergreifenden Mikrokosmos für Kultur in all ihren Facetten. Das Angebot wird ergänzt durch Workshops, D.I.Y.-Sessions, Yoga, Kanutrips, Ausflüge ins grüne Umland und vieles mehr. A Summer’s Tale steht zudem ganz im Zeichen von Genuss und Komfort.

Das kulinarische Angebot setzt auf qualitativ hochwertige Gerichte. Beim Thema Wohnen geht das Festival auf individuelle Vorlieben ein. Entspannungszonen und Rückzugsorte sowie der respektvolle Umgang mit der umliegenden Natur sind fest im Festivalkonzept verankert.

Die Festivalpremiere des neuen A Summer’s Tale Festivals rückt näher und näher. Jetzt steht der Timetable für alle vier Festivaltage fest. Er ist unter www.asummerstale.de einsehbar oder kann hier heruntergeladen werden.
Der Bereich Kunst erhält Zuwachs von Julia Benz und Nils Kasiske, von dem Künstlerpaar Amabex und der Posterkrauts-Siebdruckausstellung. Julia Benz ist eine der begnadesten jungen Künstlerinnen Berlins. Ihre Arbeiten sind von Impulsen und Intuition getrieben, lebendig und farbenfroh – doch verlieren sie niemals die eigene Note. Nils Kasiske ist Bildhauer, Maler und Illustrator. Das Naturtalent versinnbildlicht in seinen Werken die Paradoxien des Alltags, wobei er die Tragik als Spiegelbild der Komik zu betrachten weiß. Zusammen ergänzen sich die beiden großartigen Künstler perfekt. Beim A Summer’s Tale werden sie die „Wall of Summer“ inszenieren, die während der vier Festivaltage entsteht.

Amabex werden mit einer experimentellen und auf Partizipation beruhenden Arbeit das Veranstaltungsgelände des A Summer’s Tale gekonnt in Szene setzen. Seid gespannt auf die Installation „Wood in Progress“, deren Entstehung live an allen vier Festivaltagen beobachtet werden kann.

Die Künstlergemeinschaft Posterkrauts designt Konzertposter, meist für einzelne Shows, die dann im Siebdruckverfahren per Hand von ihnen selbst gedruckt werden. Als hochwertigen Druck in kleinen limitierten Auflagen gibt es diese Poster dann bei den jeweiligen Konzerten selbst und jetzt beim Summer’s Tale.

Wer selbst kreativ werden möchte, sollte den neu bestätigten Graffiti-Workshop austesten. Hier lernen die Besucher Theorie und Praxis vom Profi. Der Workshop wird angeleitet von Christoph Mayer aka DROPS, einem freischaffenden und renommierten Hamburger Illustrator und Graffiti-Künstler.

Im Bereich Theater musste Magus Theatre Productions leider die Aufführung des Stücks „Der Stein“ absagen. An deren Stelle wird der Backstage Uniclub des Deutschen Schauspielhauses Hamburg mit dem Stück „Johanna-Kahina //Ways to Heaven“ auftreten.

1-Tages-, 2-Tages- und 4-Tages-Tickets sind ab 69,- € inkl. VVK-Gebühr erhältlich. Die Tickets sind online über asummerstale.de, bei Eventim oder telefonisch unter 0180 6-853 653 (0,20€/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf) zu bestellen. Sie beinhalten die kostenfreie An- und Abreise ab 9 Uhr mit allen metronom-Zügen in der 2. Wagenklasse auf dem gesamten metronom-Streckennetz. Die Tickets beinhalten außerdem die kostenfreie Abreise mit dem ICE 272 und ICE 1172 ab Lüneburg (Abfahrt Do.-Sa. 01:06 Uhr, Abfahrt So. 00:41 Uhr) bis Hamburg-Altona.

Alle Infos zum neuen Festival A Summer’s Tale gibt’s hier.

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter