Home / Hamburg & Umland / 3. Zirkusfestival LurUPina

ANZEIGE

3. Zirkusfestival LurUPina

Zirkuskünstler aus aller Welt bei LurUPina

Lurup. Der Zirkus ist zurück in der Stadt: Vom 23. bis 25. August 2019 steht Hamburg Kopf. Auf dem Hamburger Zirkusfestival LurUPina zeigt sich der neue zeitgenössische Zirkus von seiner spannendsten Seite. Nämlich interkulturell, generationenübergreifend, fantasievoll. 

Internationale Artisten aus Zirkusschulen weltweit tun sich zusammen, um in Compagnien ihre Künste von Geschicklichkeit, Erfindungsgabe, Erzählung und Höchstleistung zu zeigen. Der Zeitgenössische Zirkus hat sich in vielen Ländern längst in die Herzen der Zuschauer und in die Programme großer Bühnen gespielt. Jetzt entdeckt auch Deutschland die Vielfalt und integrative Wirkung des Zirkus von heute.

Das Zirkusfestival Hamburg LurUPina geht ins dritte Jahr und ist schon jetzt das größte Zirkusfestival Norddeutschlands. Bewusst reiht es sich nicht ein in die Innenstadtevents, sondern etabliert sich im Böverstpark im eher kulturell benachteiligten Außenbezirk Lurup. Hier trifft zusammen, was auch den Zirkus ausmacht: interkulturell, generationsübergreifend, tolerant und fantasievoll. So liest sich auch das diesjährige Programm.

Im großen Zirkuszelt, auf der Sonnenbühne und am Open Air Rigg spielen internationale Spitzenproduktionen aus Spanien, Kenia, Belgien, Niederlande, Österreich, Deutschland sowie regionale Zirkusgruppen aus dem Stadtteil. Jede Show ist und hat ihren Höhepunkt. Dennoch sind das jährliche Austauschprojekt mit einer Gruppe aus Afrika, das Gastspiel einer Compagnie, die von LurUPina eingeladen eine Woche intensiv in einer Hamburger Residenz arbeiten konnte und die Deutschlandpremiere von Varuma Teatro aus Sevilla/Spanien besonders hervorzuheben.

Das Programm bei LurUPina

Die LurUPina eröffnet am Freitag, 23. August ab 19 Uhr mit der Produktion „Vigilia“ von Varuma Teatro und der anschließenden Gala, in der die meisten Artisten und Compagnien des Zirkusfestivals einen Showact aus ihrem Programm präsentieren. Am Sonnabend, 24. August von 14 bis 22 Uhr ist das geballte Programm aller Artisten und Compagnien bei freiem Eintritt zu erleben.

Zwischen und während der Shows sind die Foodallee mit ihren Ständen, der Mitmachzirkus für Kinder und Jugendliche und die Auftritte von Straßenmusikern weitere Anlauforte. In der Dunkelheit erstrahlt zum Finale das Gerüst mit der Show von In_tensegrity aus Wien im Scheinwerferlicht. Bevor die Abschlussvorstellungen am Sonntag, 25. August ab 14 Uhr gezeigt werden, finden am Morgen Workshops für alle mit den Akrobaten des Festivals statt, unter anderem die Lehrstunden der weitgereisten Gäste aus Nairobi.

Das Zirkusfestival Hamburg LurUPina ist die Idee des Artisten und künstlerischen Leiters Andree Wenzel, der mit dem Träger Lichtwark-Forum Lurup e.V. und der Förderung des Bezirksamtes Altona zwei Partner für diese Veranstaltung zusammengebracht hat. Die LurUPina steht für den Austausch von Perspektiven auf eigene Themen und Lebensräume, die Teilhabe von Menschen aus der Region und aus der Fremde über alle Grenzen hinweg und die Vermittlung von junger, innovativer, internationaler Kultur zwischen Besuchern, Teilnehmern und Artisten.

Weitere Informationen gibt es hier.

Über Louisa Haroun