Home / Elbvororte / Wieder Unfall in Waitzstraße – trotz neuer Barriere

ANZEIGE

Wieder Unfall in Waitzstraße – trotz neuer Barriere

Waitzstraße
Die pittoreske Waitzstraße in Othmarschen. (Foto: Klönschnack)

Immer wieder die Waitzstraße. Es liegt offenbar ein Fluch auf die sonst so beschauliche Flaniermeile in Groß Flottbek. Erneut hat ein Rentner Gas, Bremse oder Rückwärtsgang verwechselt und ist in den Eingang einer HNO-Praxis gerast. 

Erst im August letzten Jahres ist ein 83-jähriger Autofahrer in die Auslagen eines Blumenladen gekracht. Jetzt ist es wieder passiert. Offenbar wurde der Rückwärtsgang mit dem Vorwärtsgang verwechselt und so fuhr am Samstagmorgen ein Rentner in den Eingangsbereich einer HNO-Praxis und richtete erheblichen Sachschaden an. Der Autofahrer wurde in eine Klinik gebracht, sei aber außer Lebensgefahr. Ein weiterer Passant verletzte sich beim Versuch, den Fahrer zu befreien. Die Feuerwehr konnte am Ende schließlich helfen.

Warum immer wieder die Waitzstraße?

Weshalb ausgerechnet immer wieder Grenzstraße zwischen Othmarschen und Groß Flottbek Zeuge von derartigen Unfällen wird, bleibt unklar. Neu ist dieses Phänomen jedoch nicht. Erst Ende 2018 ist die Flaniermeile aufwendig für 1,7 Millionen Euro umgebaut werden. Bäume und weitere Barrieren sollten als Schutz vor PKWs fungieren – bisher jedoch nur mit mäßigem Erfolg.

Über Thorsten Kolsch

Thorsten Kolsch