Home / Elbvororte / Othmarschen / Bargheer-Museum: Aufbruch zu neuen Ufern

ANZEIGE

Bargheer-Museum: Aufbruch zu neuen Ufern

Das Bargheer-Museum im Jenischpark

Othmarschen. Das Bargheer-Museum im Jenischpark präsentiert vom 3. Juni bis 14. Oktober 2018 die neue Ausstellung „Eduard Bargheer: Aufbruch zu neuen Ufern“.  

Die neue Ausstellung im Bargheer-Museum zeigt die künstlerische Entwicklung Eduard Bargheers (1901-1979) über eine Spanne von sechs Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt der Werkauswahl liegt bei Gemälden, ergänzt durch Aquarelle, Handzeichnungen und Beispiele des druckgraphischen Schaffens. Dokumentarisches Material gibt außerdem Einblick in die Lebensverhältnisse und das Umfeld des Künstlers.

Der Ausstellungstitel verweist zunächst auf die ausgedehnte Reisetätigkeit, die Bargheer in seinen frühen Jahren nach Paris, Italien, England, Holland und Dänemark, in späteren Jahren auch nach Afrika und Griechenland führte.

Bargheer, aufgewachsen auf der Elbinsel Finkenwerder bei Hamburg, später übergesiedelt auf die Mittelmeerinsel Ischia im Golf von Neapel, war auch als Segler immer dem Wasser verbunden. Licht spielte für seine Malerei eine zentrale Rolle und schon früh erkannte er, dass die Nähe zum Wasser Licht und Atmosphärisches in besonderem Maße erlebbar machte.

Weitere Informationen zum Museum und der neuen Ausstellung gibt es online.

Bargheer-Museum
Hochrad 75, Othmarschen

Über Louisa Heyder