Home / Freizeit / ASB Hamburg wird neuer Träger für die Kinder- und Jugendeinrichtungen „Die Flottneser“

ANZEIGE

ASB Hamburg wird neuer Träger für die Kinder- und Jugendeinrichtungen „Die Flottneser“

Jugendzentrum Kiebitz in Iserbrook wird jetzt vom ASB betrieben.

Iserbrook. Die Abteilung Kinder und Jugend des ASB Hamburg vergrößert sich und übernimmt ab dem 1. Juli 2015 die Trägerschaft für die drei Kindertagesstätten, zwei Jugendzentren und den Abenteuerspielplatz sowie die Partnerschaft von vier Schulkooperationen der Kinder- und Jugendinitiative „Die Flottneser e.V.“. Seit über 40 Jahren engagiert sich der Verein im Bezirk Altona für Kinder und Jugendliche und betreibt seine Einrichtungen mit der Unterstützung von 52 Mitarbeitern – darunter auch das Kiebitz in Iserbrook.

„Die ständig wachsenden Qualitätsanforderungen und der Anspruch an unsere eigene Arbeit haben uns zu dem Schritt geführt, uns einen kompetenten und qualitätsführenden Träger zu suchen, den wir mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Hamburg gefunden haben“, so die Vorsitzende Margot Mahlstedt.

Vor über einem Jahr wurde erstmals Kontakt aufgenommen und Gespräche geführt. „Wir haben den Übernahmeprozess gemeinsam mit den Flottnesern gut vorbereitet. Dabei war es uns wichtig, alle Betreuungs- und Arbeitsplätze zu erhalten. Für die Eltern ändert sich nichts, weder die Betreuungszeiten noch die Kosten. Den Kindern werden wir viele tolle Angebote mit unserem neuen Werkstattprofil bieten können und auch im Bereich der Jugendarbeit können wir das bisherige Profil erweitern“, so Rolf Mohr, Abteilungsleiter Kinder und Jugend beim ASB Hamburg.

Der ASB Hamburg gründete seine Abteilung Kinder und Jugend im Herbst 1991. Inzwischen bietet der ASB Hamburg in zwölf Kindertageseinrichtungen circa 700 Betreuungsplätze in den verschiedenen Stadtteilen Hamburgs sowie zwei Jugendwohnungen, zwei sozialräumliche Projekte, sechs offene Kinder- und Jugendangebote sowie die GBS/GTS-Betreuung an vier Schulstandorten an. Und mit den Flottnesern kommen sechs weitere Einrichtungen dazu.

Das Kiebitz ist also weiterhin für die Kinder und Jugendlichen da.

Osdorfer Landstraße 400
22589 Hamburg
Telefon: 88 17 38 98

Über Anna-Lena Walter

Anna-Lena Walter